Sie befinden sich hier: Startseite » Landkreis
Presseinfos | Startseite-Aktuelles

Besondere Verdienste um die Kreisfusion wurden gewürdigt

„Ehrenmedaille des Landkreises Harz“ verliehen:

Verleihung der Ehrenmedaille
Dr. Michael Haase und Landrat Martin Skiebe verliehen die Ehren-medaille des Landkreises Harz an Klaus Wycisk, Eckhard Nitschke, Henning Rühe und Wolfram Kullik (Mitte v. l. n. r.)

Die Verleihung der „Ehrenmedaille des Landkreises Harz“ war einer der Höhepunkte beim „Tag der offenen Tür“, mit dem der Landkreis am 2. September sein zehnjähriges Jubiläum feierte. Landrat Martin Skiebe und Kreistagsvorsitzender Dr. Michael Haase nutzten die Gelegenheit, um die Auszeichnung an vier Wegbegleiter zu verleihen, die sich in besonderer Weise für die Kreisfusion und die Entwicklung des neuen Landkreises Harz engagiert haben. Sie hatten einen großen Anteil daran, dass nicht nur auf der Verwaltungsebene, sondern auch in zahlreichen Institutionen, Einrichtungen und Vereinen die bisherigen Strukturen möglichst reibungslos zusammengeführt werden konnten. 

Henning Rühe führte als Halberstädter Landrat seinen Landkreis in die Fusion und ist seit 2007 Präsident des neu gegründeten Kreissportbundes Harz und Kreistagsmitglied.

Der ehemalige Quedlinburger Landrat Wolfram Kullik war nicht nur für die Fusionsvorbereitung seines Landkreises zuständig, sondern führte auch die Verhandlungen zur Herauslösung der Stadt Falkenstein aus dem Altkreis Aschersleben-Staßfurt und war danach als kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums Quedlinburg wesentlich an der Vorbereitung zur Fusion der kommunalen Kliniken beteiligt.

Der Falkensteiner Bürgermeister Klaus Wycisk bereitete den Wechsel seiner Stadt in den neuen Harzkreis vor und macht sich in dieser Funktion, aber auch als Kreistagsmitglied immer wieder für die Interessen seiner Kommunen stark.

Und Eckhard Nitschke war als Geschäftsführer der Wernigeröder Verkehrsbetriebe in entscheidendem Maße in die Vorbereitung der in mehreren Schritten vollzogenen Verschmelzung der kommunalen Verkehrsbetriebe der Altlandkreise zur HVB einbezogen.

 

Im Anschluss nutzten Martin Skiebe und Dr. Michael Haase die Möglichkeit, die Auszeichnung auch an den Halberstädter Thilo Eulenburg zu übergeben. Ihm war die Ehrenmedaille bereits beim Neujahrsempfang des Landkreises im Januar verliehen worden, an dem er aus gesundheitlichen Gründen jedoch leider nicht teilnehmen konnte.

Der Landkreis würdigte mit dieser Verleihung sein außergewöhnliches Engagement als Leiter des Jugendblasorchesters Halberstadt, das dank seines Einsatzes seit mehr als fünf Jahrzehnten ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Halberstadt und des Landkreises Harz ist.

 

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück
Presseinfos | Startseite-Aktuelles

Besondere Verdienste um die Kreisfusion wurden gewürdigt

„Ehrenmedaille des Landkreises Harz“ verliehen:

Verleihung der Ehrenmedaille
Dr. Michael Haase und Landrat Martin Skiebe verliehen die Ehren-medaille des Landkreises Harz an Klaus Wycisk, Eckhard Nitschke, Henning Rühe und Wolfram Kullik (Mitte v. l. n. r.)

Die Verleihung der „Ehrenmedaille des Landkreises Harz“ war einer der Höhepunkte beim „Tag der offenen Tür“, mit dem der Landkreis am 2. September sein zehnjähriges Jubiläum feierte. Landrat Martin Skiebe und Kreistagsvorsitzender Dr. Michael Haase nutzten die Gelegenheit, um die Auszeichnung an vier Wegbegleiter zu verleihen, die sich in besonderer Weise für die Kreisfusion und die Entwicklung des neuen Landkreises Harz engagiert haben. Sie hatten einen großen Anteil daran, dass nicht nur auf der Verwaltungsebene, sondern auch in zahlreichen Institutionen, Einrichtungen und Vereinen die bisherigen Strukturen möglichst reibungslos zusammengeführt werden konnten. 

Henning Rühe führte als Halberstädter Landrat seinen Landkreis in die Fusion und ist seit 2007 Präsident des neu gegründeten Kreissportbundes Harz und Kreistagsmitglied.

Der ehemalige Quedlinburger Landrat Wolfram Kullik war nicht nur für die Fusionsvorbereitung seines Landkreises zuständig, sondern führte auch die Verhandlungen zur Herauslösung der Stadt Falkenstein aus dem Altkreis Aschersleben-Staßfurt und war danach als kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums Quedlinburg wesentlich an der Vorbereitung zur Fusion der kommunalen Kliniken beteiligt.

Der Falkensteiner Bürgermeister Klaus Wycisk bereitete den Wechsel seiner Stadt in den neuen Harzkreis vor und macht sich in dieser Funktion, aber auch als Kreistagsmitglied immer wieder für die Interessen seiner Kommunen stark.

Und Eckhard Nitschke war als Geschäftsführer der Wernigeröder Verkehrsbetriebe in entscheidendem Maße in die Vorbereitung der in mehreren Schritten vollzogenen Verschmelzung der kommunalen Verkehrsbetriebe der Altlandkreise zur HVB einbezogen.

 

Im Anschluss nutzten Martin Skiebe und Dr. Michael Haase die Möglichkeit, die Auszeichnung auch an den Halberstädter Thilo Eulenburg zu übergeben. Ihm war die Ehrenmedaille bereits beim Neujahrsempfang des Landkreises im Januar verliehen worden, an dem er aus gesundheitlichen Gründen jedoch leider nicht teilnehmen konnte.

Der Landkreis würdigte mit dieser Verleihung sein außergewöhnliches Engagement als Leiter des Jugendblasorchesters Halberstadt, das dank seines Einsatzes seit mehr als fünf Jahrzehnten ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt Halberstadt und des Landkreises Harz ist.

 

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück