Elterngeld

Das Elterngeld nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) wird allen Eltern gezahlt, deren Kinder ab dem 01.01.2007 geboren oder mit dem Ziel der Adoption in den Haushalt aufgenommen sind und die zur Betreuung Ihres Kindes auf eine volle Erwerbstätigkeit verzichten.


Anspruchsvoraussetzungen

Das Elterngeld erhält, wer

• einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat,
• mit seinem Kind in einem Haushalt lebt,
• dieses Kind selbst betreut und erzieht,
• keine oder keine volle Erwerbstätigkeit ausübt.
• mit seinem zu versteuernden Einkommen im Kalenderjahr vor der Geburt des Kindes den Betrag von
250.000 Euro für Alleinerziehende oder 500.000 Euro für Elternpaare nicht übersteigt


Elterngeld erhalten auch:

• Eltern, die ein Kind in Adoptionspflege nehmen,
• Antragsteller, die ein Kind des Ehegatten oder Lebenspartners in den Haushalt aufgenommen haben,
• der Vater eines nichtehelichen Kindes, wenn er mit dem Kind in einem Haushalt lebt und die von ihm erklärte Vaterschaftsanerkennung noch nicht wirksam oder die von ihm erklärte Vaterschaft noch nicht festgestellt ist.

Höhe des Elterngeldes

Das Elterngeld beträgt beim Vorliegen aller Voraussetzungen 67 Prozent des durchschnittlichen (Netto)Monatsverdienstes, der innerhalb der letzten 12 Kalendermonate vor der Geburt des Kindes erzielt wurde.

Liegt das ermittelte Durchschnittseinkommen über 1.200 Euro wird die Ersatzrate von 67 Prozent auf bis zu 65 Prozent gemindert. Das Elterngeld wird mindestens in Höhe von 300 Euro und höchstens in Höhe von 1.800 Euro monatlich gezahlt.

Ausführliche Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt.

Entsprechende Formulare zum Elterngeld finden Sie im Bürgerservice des Landes Sachsen-Anhalt.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Landkreis Harz
Jugendamt - Elterngeldstelle
Schwanebecker Straße 14
38820 Halberstadt
Tel. 03941 5970-2223
Fax 03941 5970-132284
mail:bundeselterngeld@kreis-hz.de

Zurück