BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Gesundheitsamt

Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen in Kindertagesstätten und Schulen

Warum sind zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen so wichtig?

Gesunde Zähne sind für die Enwticklung des heranwachsenden Kindes sehr wichtig. Sie sind bedeutsam für die Kaufunktion, beeinflussen die Sprechfähigkeit und bestimmen das psychische Wohlbefinden.

Die jährlichen zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen in den Kindertagesstätten und Schulen dienen der Früherkennung von Zahnerkrankungen, Zahnfehlstellungen sowie Gebissfehlentwicklungen.

Deshalb führt der Zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes diese Untersuchungen bei Kindern schon ab dem ersten Milchzahn bis zum 12. Lebensjahr, in Fördereinrichtungen bis zum Schulabschluss, durch.

Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte erhalten über das Ergebnis eine schriftliche Information und bei Auffälligkeiten wird der Besuch der Hauszahnärztin/des Hauszahnarztes empfohlen, damit eine erforderliche Behandlung rechtzeitig eingeleitet werden kann.

Gesetzliche Grundlagen für die Durchführung der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen sind:

  • § 21 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V)
  • § 9 Gesundheitsdienstgesetz Sachsen-Anhalt
  • § 38 Schulgesetz Sachsen-Anhalt
  • § 18 Gesetz zur Förderung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Tagespflege des Landes Sachsen-Anhalt

Zurück