BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Landkreis | Umwelt

Mineralische Abfälle

Mineralische Abfälle
Beim Abbruch und bei der Errichtung von Bauwerken entstehen Abfälle. Diese Abfälle werden allgemein als Bauabfälle bezeichnet und bestehen aus Beton, Ziegel, Fliesen, Keramik, Holz, Teerpappe, Isolierstoffen, Glas, Kunststoffen und Metallen. Aus Bauabfällen können wieder Baustoffe (Sekundärrohstoffe) hergestellt werden.

Im Rahmen des Recyclings von mineralischen Abfällen werden die Abfälle gesichtet, sortiert, zerkleinert und gesiebt. Es entsteht so entweder sortenreiner Betonbruch (z. B. B2-Material), Ziegelbruch (z. B. für Dachbegrünungen) oder ein Gemisch aus beiden in unterschiedlichen Korngrößen und für unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten.

Störstoffe wie Holz, Isolierstoffe usw. werden separat aufbereitet oder einer zugelassenen Entsorgungsanlage zugeführt.

Weitere Informationen:

Recyclinganlagen
Bodenbörse
Verfüllung von Abgrabungen

Kontakte

Landkreis Harz
Untere Abfallbehörde
F.-Ebert-Straße 42
38820 Halberstadt
Frau Holzmann
Herr Brennecke
Tel. 03941 5970-5759, -5701
Fax 03941 5970-5767
E-Mail: umweltamt@kreis-hz.de

Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR (enwi)
Braunschweiger Straße 87/88
38820 Halberstadt
Tel. 03941 6880-0
Fax 03941 6880-22
E-Mail: info@enwi-hz.de
Internet: http://www.enwi-hz.de/