Neues Gesicht im Projekt - Lisa Foth

Das Bild zeigt Lisa Foth, die neue Mitarbeiterin im Projekt Örtliches Teilhabemanagement. ©Landkreis Harz
Das Bild zeigt Lisa Foth, die neue Mitarbeiterin im Projekt.

Seit dem 15. Mai verstärkt Lisa Jasmin Foth als Teilhabemanagerin für Barrierefreie Kommunikation das Projekt Örtliches Teilhabemanagement  im Sozialamt.

Die gebürtige Hamburgerin studierte an der Hochschule Harz in Wernigerode BWL/Dienstleistungsmanagement und schloss ihr Bachelorstudium mit der Berufsfeldorientierung Event- und Standortmanagement ab. Ihr beruflicher Weg führte sie dann in die Marketingabteilung eines harzansässigen Industrieunternehmens. Erfahrungen und Einblicke in den Tourismussektor konnte sie sowohl im Landkreis als auch auf der spanischen Insel Mallorca sammeln. Trotzdem blieb Lisa Jasmin Foth dem Harz treu, wohnt in Wernigerode und verstärkte ab Mai 2018 zwei Jahre als Elternzeitvertretung den Fachdienst Presse/Öffentlichkeitsarbeit/Kreistag mit dem Schwerpunkt Veranstaltungs- und Organisationsmanagement im Landratsamt.

Als Mitarbeiterin des Projektes freut sie sich auf ein abwechslungsreiches und vielfältiges Aufgabengebiet. Hierzu gehört als erste große Aufgabe die barrierefreie Umgestaltung der Internetseite der Kreisverwaltung. Zukünftig wird sie auch die Beratung der Fachämter und die Mitwirkung bei der Erstellung von Flyern und Publikationen übernehmen. Interessant werden die vielen unterschiedlichen thematischen Herausforderungen und die enge Zusammenarbeit mit externen sowie internen Partnern, so Foth. Weiterhin wünscht sie sich, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Landkreis Harz mit ihrer Motivation, ihren Fähigkeiten und Kenntnissen weiter voranbringen zu können.

Frau Foth steht Ihnen als Ansprechpartnerin für das Thema Barrierefreie Kommunikation derzeit unter der
Rufnummer 03941/59 70 11 63 und
per E-Mail an lisa.foth@kreis-hz.de zur Verfügung 

 

 

© Almut Hartung E-Mail

Zurück