BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Alte Baum-Naturdenkmale müssen gefällt werden

Die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Harz informiert darüber, dass in den nächsten Tagen – beginnend am morgigen 18. Dezember in Blankenburg - zwingend notwendige Baumfällungen durchgeführt werden müssen.

97 alte, große oder seltene Bäume oder Baumgruppen stehen im Landkreis Harz unter besonderem Naturschutz und die Naturschutzbehörde tut alles, um diese Naturdenkmale zu erhalten.

Allerdings sind jetzt bei einigen Bäumen die Standsicherheit und die Bruchsicherheit nicht mehr gegeben. Leider gibt es keine Möglichkeit mehr, diese Naturdenkmale über Kronensicherung, Astkürzungen oder andere baumchirurgische Maßnahmen zu sichern oder zu retten. Da sie an Stellen stehen, wo die Sicherheit für Menschen oder ein gefahrloser Autoverkehr sehr wichtig sind, können diese alten Bäume nicht - wie zum Beispiel im Wald oder auf dem Feld - einfach stehen bleiben, sondern müssen gefällt werden.
Die Fällung erfolgt durch Spezialfirmen. Während der Fällarbeiten kann es unter Umständen zu Einschränkungen des Straßenverkehrs kommen.

Zur Fällung vorgesehen sind folgende Baumnaturdenkmale:

1. ND "Alte Linden Altenbrak" (1 Baum) - Er steht rechtsseitig an der Landstraße L94, Ortsein-gang Altenbrak aus Richtung B81 (Wendefurth) kommend, in Richtung Treseburg fahrend.
2. ND "Taternfichten Treseburg" (2 Bäume) – Diese Fichten sind rechtsseitig der Landstraße L93 zwischen Treseburg und Allrodeauf einem Hang zu finden.
3. ND "Schwarzpappeln Blankenburg" (1 Baum) -Der Baum Nummer 200 befindet sich in der Ortslage der Stadt Blankenburg,in der Lühnergasse, gegenüber der Alten Post.
4. ND "Silberpappel Heinrichsplatz" Quedlinburg - Dieses ND befindet sich in der Ortslage der Stadt Quedlinburg, direkt am dortigen Kreisverkehr.

Einzelheiten sind bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Umweltamtes, Abteilung: untere Naturschutzbehörde unter folgenden Rufnummern 03941/5970-5731 oder -5744 zu erfragen.

Zurück