BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Eine Delegation aus dem Harz war zu Gast in der Partnerregion Belfort

Eine offizielle Delegation aus dem Landkreis Harz war Mitte April zu Gast in der französischen Partnerregion Belfort. Getragen von dem Wunsch, sich gegenseitig auszutauschen, die Verbindung zu stärken sowie die Förderung des europäischen Gedankens und die Zusammenarbeit beider Partnerregionen zu bewirken, waren Landrat Martin Skiebe und Florian Bouquet, Präsident des Département du Territoire de Belfort, mit Akteuren aus Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung in der Kreisverwaltung in Belfort zusammengekommen.
Im Fokus des Treffens standen der Austausch und die Anbahnung von möglichen Kooperationen im Bereich Wirtschaft und Bildung. Landrat Martin Skiebe verwies auf die vielen Berührungspunkte der beiden Regionen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit unserer Regionen, die viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Der Aufbau von Kooperationen im Bereich Bildung und Wirtschaft sind eine Investition in unsere Zukunft“, betont Martin Skiebe.
Vertreter der Industrie- und Handelskammer und Unternehmer aus beiden Regionen führten intensive Gespräche und ebneten den Weg für eine weiterführende Zusammenarbeit. Bereits Ende des Jahres soll es einen gemeinsamen Termin im Landkreis Harz geben: die Harzer haben die Unternehmer aus Belfort zum Wirtschaftsforum Harz eingeladen, das im November 2016 stattfinden soll.
Doch nicht nur auf wirtschaftlicher Ebene, sondern auch im Bereich der Bildung soll die Partnerschaft intensiviert werden. Dazu waren Vertreter der regional ansässigen Hochschulen und Universitäten der Universität Institut für Technologie (IUT), Technische Universität von Belfort-Montbéliard (UTBM), Schule für Technik und Wirtschaft (ESTA) und Herr Prof. Dr. Westermann von der Hochschule Harz der Einladung gefolgt, um ihre Hochschuleinrichtungen und das vielfältige Bildungsangebot zu präsentieren. Mögliche Ansatzpunkte für eine Kooperation sehen sie im Austausch von Studenten, Lehrkräften und Forschern. Erste Ideen diesbezüglich sollen schon bald in die Tat umgesetzt werden.
Der 15. April stand ganz im Zeichen des Tourismus: bei einem Besuch der Altstadt und der Zitadelle von Belfort konnten die Gäste aus dem Harz die Partnerregion näher kennenlernen.
Die Partnerschaft zwischen Belfort und dem Altlandkreis Halberstadt besteht seit 1994 und wird seit der Kreisfusion vom Landkreis Harz weitergeführt. Sie wurde seinerzeit auf Initiative des Belforter Louis Bertrand, Überlebender des KZ Langenstein-Zwieberge, auf den Weg gebracht. Seitdem ist die Partnerschaft durch viele Besuche und Projekte mit Leben gefüllt.
In dieser Woche findet der bewährte Jugendaustausch im Rahmen des Integrationsprojektes der KoBa Jobcenter Harz und der VHS-Bildungswerk GmbH mit der französischen Partnerorganisation EPIDE statt. Die französischen Jugendlichen aus der Partnerregion Belfort sind zu Gast im Landkreis Harz und arbeiten gemeinsam mit den deutschen Jugendlichen in Projekten.

Zurück