Harzer Neubürger erkundeten das Kloster Michaelstein im Kerzenschein

Harzer Neubürger im Gespräch mit Heiko Breithaupt, Bürgermeister der Stadt Blankenburg ©Landkreis Harz / Anja Ulrich

Zum letzten Stammtisch in diesem Jahr hatte die Willkommensagentur „Zuhause im Harz“ am 7. Dezember Zugezogene, Rückkehrer und Interessierte in das Kloster Michaelstein nach Blankenburg eingeladen. Bei einer Kerzenscheinführung hatten die rund 20 Teilnehmer die Möglichkeit, das Kloster und seine Geschichte von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Im Anschluss konnten sich die Rückkehrer und Neubürger bei Glühwein und einem kleinen Imbiss im Gasthaus „Weißer Mönch“ aufwärmen und über die Eindrücke der Führung austauschen. Der Bürgermeister der Stadt Blankenburg, Heiko Breithaupt, informierte über aktuelle Entwicklungen in Blankenburg und den Ortsteilen und stellte sich den Fragen der Stammtischteilnehmer.

Der Neubürgerstammtisch wird von der Willkommensagentur „Zuhause im Harz“ organisiert und möchte Zugezogene willkommen heißen, über wichtige Adressen, Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten informieren und darüber hinaus das Knüpfen von Kontakten mit Gleichgesinnten ermöglichen.. Im Jahr 2018 fanden viele Neubürger, Rückkehrer und auch Einheimische den Weg zum Harzer Neubürgerstammtisch. Aus vielen Teilen Deutschlands, aber auch aus fernen Ländern wie Südamerika oder Kanada, sind sie in den Harz gekommen und wussten viel zu erzählen. In einem Punkt waren sie sich schnell einig: „Es lebt sich einfach schön hier!“ In geselliger Runde wurden Freizeittipps ausgetauscht und schnell neue Bekanntschaften geschlossen. Die jeweiligen Bürgermeister und die Willkommensagentur informierten zu aktuellen Entwicklungen und kamen mit den Teilnehmern zu verschiedenen Themen ins Gespräch. Auch für 2019 sind wieder interessante Stammtischrunden in Planung. Den 8. Februar 2019 kann man sich schon mal vormerken, die Harzer Neubürger treffen sich zum Eisstockschießen in der Schierker Feuersteinarena.

Wer mit dem Gedanken spielt, in die alte Heimat zurück zu kehren, das Pendeln satt hat, und auf der Suche nach einer Arbeitsstelle ist, sollte sich den 27. Dezember 2018 vormerken. Beim ersten Rückkehrertag „Zuhause im Harz“ haben Rückkehrwillige und Pendler die Möglichkeit, mit mehr als 40 Arbeitgebern aus dem Landkreis Harz ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung findet von 10-13 Uhr im Rathaus Wernigerode statt. Interessierte Besucher können sich gern vorab bei der Willkommensagentur „Zuhause im Harz“ melden und nützliche Tipps zur Vorbereitung erfahren.

Wenn Sie sich für dieses Angebot interessieren und an einem der nächsten Stammtischtreffen teilnehmen möchten oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich gern an die Willkommensagentur „Zuhause im Harz“ unter 03941/59 70 59 05 oder per E-Mail an zuhause-im-harz@kreis-hz.de.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück