BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | _SystemArtikel

Projekt "Willkommenskultur in Sachsen-Anhalt"

Willkommenskultur Logo.png
Die Ausländerbehörde des Landkreises Harz ist eine von neun Ausländerbehörden die an dem Projekt "Weiterentwicklung von neun Ausländerbehörden des Landes Sachsen-Anhalt" teilnehmen. Das Projekt im Auftrag des Ministeriums für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt wird zu 80% aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. Ziel des Projekts ist es, die Handlungsfähigkeit der Ausländerbehörden langfristig sicherzustellen. Dabei liegt der Fokus auf einer verstärkten Dienstleistungsorientierung und auf dem Auf- und Ausbau von Willkommensstrukturen. Schwerpunkte des Projekts sind die Analyse der Organisationsstrukturen und -prozesse, ein Strategieprozess und die Personalentwicklung der Führungskräfte und Beschäftigen. Ein wichtiger Aspekt ist weiterhin die Vernetzung der Ausländerbehörde mit weiteren internen und externen Akteuren. In der zweijährigen Projektlaufzeit wird die Ausländerbehörde von einem externen Beraterteam der Firmen Ramboll Management Consulting und IMAP begleitet.