BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Landkreis | Jugendamt

Jugendgerichtshilfe

Jugendgerichtshilfe / Jugendhilfe im Strafverfahren im Landkreis Harz

Die Jugendgerichtshilfe wird tätig, wenn junge Menschen bzw. Heranwachsende im Alter von 14 bis 21 Jahren mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind.

Das Ziel der Jugendgerichtshilfe ist es, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern und zu befähigen, in Zukunft ein straffreies Leben zu führen.

 

Was macht die Jugendgerichtshilfe?

Die Jugendgerichtshilfe gehört zu den gesetzlichen Aufgaben des Jugendamtes. Die Mitarbeiter*innen begleiten die jungen straffälligen Menschen, unterstützen aber auch die Gerichte und die Staatsanwaltschaft durch Berichte, Stellungnahmen und Entscheidungshilfen. Bei allen Überlegungen steht die persönliche Lebenssituation des jungen Menschen im Vordergrund.

Sie beraten, betreuen und unterstützen Jugendliche und Heranwachsende vor, während und nach dem Strafverfahren. Sie begleiten zu Gerichtsverhandlungen, geben Hilfestellungen in schwierigen Lebenssituationen, Ausbildung und Wohnsituation und vermitteln bei Suchtproblemen.

Anschrift:

Landkreis Harz

Dezernat III

Jugendamt

Jugendhilfe im Strafverfahren

Schwanebeckerstr. 14

38820 Halberstadt

 

Ansprechpartner:

E-mail: spfd.jgh@kreis-hz.de

Fax: 03941 5970 136379

 

Amtsgerichtsbezirk Halberstadt

Frau Kroschwitz

Tel.: 03941 5970 2111

 

Amtsgerichtsbezirk Wernigerode

Frau Maue

Tel.: 03941 5970 6431

 

Amtsgerichtsbezirk Quedlinburg

Frau Maschke

Tel.: 03941 5970 2155

 

Termine sind nach Vereinbarung auch in den Außenstellen Quedlinburg, Wernigerode und Blankenburg möglich.