Corona Aktuelles

Coronavirus: Aktueller Stand vom 15. Dezember 2021

223 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz

Mit Stand 15. Dezember 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt 223 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 18 179 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 2 621 Fälle an COVID-19-Erkrankungen. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (1 478) pro 100 000 Einwohner beträgt 692,89 (Anmerkung: entgegen der Meldung vom 14.12.21 betrug die 7-Tages-Inzidenz gestern 718,67). Gegenwärtig befinden sich zudem 1 276 Personen in Quarantäne.

Bedauerlicherweise wurden dem Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle gemeldet. Zwei Frauen und ein Mann im Alter von 80 bis 93 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 334.

In den Kliniken im Landkreis Harz werden derzeit 74 COVID-19-Patienten versorgt, davon 15 intensivmedizinisch.

Am Dienstag wurden im Impfzentrum und durch die mobilen Impfteams insgesamt 1 522 Impfungen vorgenommen, davon 77 Erst-, 80 Zweit- und 1 365 Drittimpfungen.

FAQ auf der Landkreisseite überarbeitet

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion treten für betroffene Menschen und ihre Kontaktpersonen regelmäßig Fragen über die weitere Verfahrensweise auf. Auf der Homepage des Landkreises Harz wurden die „Häufig gestellten Fragen“ (FAQs) im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie der aktuellen Lage angepasst.

Bei einem positiven PCR-Test haben sich die betroffenen Personen weiterhin selbständig in häusliche Isolation zu begeben. Eine persönliche Anordnung durch das Gesundheitsamt mittels eines Telefonanrufes ist aufgrund der hohen Infektionszahlen nicht möglich und auch nicht erforderlich. Eine Anordnung über die 14tägige Isolation wird automatisch erstellt und zugestellt.

Kontaktpersonen sollen weiterhin mittels eines Kontaktformulars, welches auf der Homepage zu finden ist, an das Gesundheitsamt gemeldet werden. Am Ende der Isolation ist kein PCR-Test mehr vorgeschrieben, d.h. wenn eine infizierte Person symptomlos ist, ist ein Antigen-Schnelltest, der am 14. Tag der Isolation auch in einem zertifizierten Testzentrum durchgeführt werden kann, ausreichend. Dies gilt auch ausdrücklich für Kinder, welche die Schule oder eine Kindertagesstätte besuchen. Das negative Testergebnis ist eigenverantwortlich an das Gesundheitsamt zu übersenden (per E-Mail an: Corona_Abstrich@kreis-hz.de). Erst nach Vorliegen des negativen Testergebnisses gilt die Isolation als beendet. Dies gilt auch, wenn der Befund schon eher vorliegt. Eine vorzeitige Beendigung der Isolationsdauer ist nicht möglich. Ein Abschlussanruf durch die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes erfolgt nicht regelmäßig.
Bei weiterhin nachweisbaren Symptomen sollte ein Haus- oder Kinderarzt konsultiert werden, um eventuell anstelle eines Antigen-Schnelltestes einen PCR-Test durchführen zu lassen.
Bei einem weiterhin positiven Nachweis des Corona-Virus wird die Isolation automatisch um 7 Tage verlängert.

 

© Annekathrin Degen E-Mail

Zurück