Corona Aktuelles

Coronavirus: Aktueller Stand vom 3. Juni 2022

354 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz

Seit der letzten Meldung von Freitag, dem 27. Mai, sind vom Kreis-Gesundheitsamt bis heute,
03. Juni, 12 Uhr, insgesamt 354 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden.

Diese Fälle wurden wie folgt gemeldet:
Montag, 30.05.2022:                 27 Fälle
Dienstag, 31.05.2022:               91 Fälle
Mittwoch, 01.06.2022:              71 Fälle
Donnerstag, 02.06.2022:          45 Fälle
Freitag, 03.06.2022:                120 Fälle

Insgesamt sind 70 928 positive Fälle an COVID-Erkrankungen registriert. Aktuell infiziert sind 311
Personen. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohner beträgt 131,30.

Dem Gesundheitsamt sind bedauerlicherweise zwei Todesfälle gemeldet worden. Zwei Frauen,
welche mit dem Coronavirus infiziert waren, sind im Alter von 80 und 87 Jahren verstorben.  
Insgesamt gibt es 506 Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19.

                                                                      

Pandemiestab bleib einsatzbereit

Der 2020 beim Landkreis Harz zu Beginn der Corona-Pandemie eingerichtete Pandemiestab bleibt
weiter einsatzbereit. Bislang übliche tägliche und später wöchentliche Lagebesprechungen finden jetzt nur noch bei Bedarf statt. Der Pandemiestab ist im Standby-Modus. „Der stellt sicher, dass wir als Pandemiestab bei plötzlicher Zunahme von Neuinfektionen sofort mit geeigneten Maßnahmen
reagieren können“, sagte Thomas Golinowski. Der Dezernent der Ordnungsverwaltung ist der Leiter des Pandemiestabes beim Landkreis Harz.

Keine Impfungen

In der Woche vom 23. bis 27. Mai wurden im Impfzentrum und durch die mobilen Impfteams keine Impfungen vorgenommen. Wegen des Himmelfahrttages gab es keine Impfangebote.

Impfzentrum

Am Freitag, dem 10. Juni hat das Impfzentrum Harz in Quedlinburg, im August-Bebel-Ring 13 von
13 bis 18 Uhr geöffnet. Angeboten werden alle Impfstoffe. Impfungen sind für Personen ab dem
5. Lebensjahr möglich.

Allgemeinverfügung des Landeskreises Harz zur Regelung der Absonderung von COVID-19-Krankheitsverdächtigen und Erkrankten aktualisiert

Der Landkreis Harz hat am 30. Mai 2022 die VII. Allgemeinverfügung zur Regelung der Absonderung der häuslichen Absonderung für SARS-COV-2 positiv Getestete und Kontaktpersonen erlassen. Die Allgemeinverfügung ist seit 1. Juni 2022 in Kraft und gilt bis zum 30. Juni 2022. Einzelheiten sind der Allgemeinverfügung, die auf der Internetseite des Landkreises www.kreis-hz.de auf der Sonderseite Coronavirus sowie im Sonderamtsblatt Nummer 19/2022 veröffentlicht ist, zu entnehmen.

 

© Michael Randhahn-Schülke E-Mail

Zurück