Jagd unter Bedingungen der Ausgangssperre

Hinweise zur Ausübung der Jagd unter den Bedingungen der Ausgangssperre (Stand: 28. April 2021)

Mit Schreiben vom 28. April 2021 teilte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) der oberen Jagdbehörde mit, dass die Jagdausübung auf Schalenwild von der Ausgangssperre nach § 28 b Abs. Absatz 1 Ziffer 2 f) Infektionsschutzgesetz (IfSG) freigestellt ist. Eine entsprechende Abstimmung zwischen dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist dazu erfolgt.

Somit können Jäger trotz bestehender Ausgangssperre die Jagd auf Schalenwild ausüben

Zurück