Mein PCR-Test ist positiv - was muss ich tun?

Positiv getestet mit PCR – muss ich in Isolation?

Personen, die mit einem PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verpflichtet, sich sofort nach Kenntnis ihrer COVID-19-Infektion in häusliche Isolation zu begeben. Wer ein positives Testergebnis hat, bleibt zu Hause. Es bedarf keiner weiteren Anordnung des Gesundheitsamtes durch einen persönlichen Anruf. Eine Anordnung über die häusliche Isolation wird, nach Eingang des positiven PCR-Befundes durch das Labor, automatisch vom Gesundheitsamt erstellt. Dieser wird Ihnen auf dem Postweg zugestellt.

1. Die Isolation dauert 14 Tage und wird ab dem Testtag der PCR berechnet (Testtag = Tag 0).

2. Übermitteln Sie dem Gesundheitsamt Ihre engen Kontaktpersonen (Kontaktformular) und informieren Sie diese so schnell wie möglich.

Für Kontaktpersonen, die nicht oder nicht vollständig geimpft sind, gilt für 10 Tage nach dem letzten Tag des Kontaktes zum Infizierten eine häusliche Quarantäne (Tag des Kontaktes = Tag 0).

3. Wenn Sie oder Ihr Kind eine Einrichtung besuchen (z.B. Kita, Schule, Kranken- oder Pflegeeinrichtung) informieren Sie diese umgehend über das positive Testergebnis.

4. Am 14. Tag der Isolation muss, sofern Sie symptomfrei sind, ein zertifizierter Antigen-Schnelltest in einem Testzentrum durchgeführt werden. 

Das bescheinigte negative Testergebnis ist eigenverantwortlich über Corona_Abstrich@kreis-hz.de an das Gesundheitsamt zu übersenden. Nur wenn der negative Laborbefund dem Gesundheitsamt vorliegt, gilt die Isolierung nach 14 Tagen als beendet. Es erfolgt kein Anruf des Gesundheitsamtes.

Die Isolierung endet nicht vor Ablauf der 14 Tagen, wenn der Befund schon früher vorliegt.

Ist der Test positiv, verlängert sich die Isolation automatisch um 1 Woche.

Sofern Sie noch Symptome aufweisen, kontaktieren Sie bitte Ihren Haus- oder Kinderarzt, um erneut einen PCR-Test durchführen zu lassen. Sofern das Testergebnis negativ ausfällt, entscheidet Ihr behandelnder Arzt über das weitere Vorgehen. Eine Pflicht zur weiteren häuslichen Absonderung besteht in diesem Fall nicht mehr.

5.Die durchzuführenden PCR-Testungen können in einem Fieberzentrum, beim Hausarzt oder Kinderarzt durchgeführt werden. Antigen-Schelltestungen sollen in Testzentren erfolgen.

Sollten Sie in den benannten Stellen keine Testmöglichkeiten bekommen, fragen Sie telefonisch im Gesundheitsamt (03941/59 70 55 55) nach einem Termin.

Muss ich mich telefonisch beim Gesundheitsamt melden, wenn ich positiv bin?

Nein. Infizierte und deren Kontaktpersonen müssen sich nicht mehr telefonisch beim Gesundheitsamt melden. Alle Personen mit einem positiven PCR-Test müssen sich selbst in Isolation begeben und ihre Kontaktpersonen selbstständig und eigenverantwortlich darüber informieren, dass für diese eine Quarantäne gilt.

Auf Grund der steigenden Fallzahlen konzentriert sich das Gesundheitsamt in der Kontaktnachverfolgung auf die besonders schützenswerten Personengruppen. Darunter fallen Kinder in Kindertagesstätten sowie Kinder und Jugendliche in Schulen wegen der vielen Kontakte dort, Menschen in Alten- und Pflegeheimen als auch in Krankenhäusern und Menschen mit Behinderungen wegen der Gefahr besonders schwerer Verläufe.

Eine Ermittlung aller Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt erfolgt nur noch, sofern die infizierte Person zu der oben genannten Personengruppe gehört. Alle Personen die von einer Quarantäne oder Isolation betroffen sind und beim Gesundheitsamt gemeldet wurden (entweder durch einen positiven PCR-Befund oder über das Kontaktformular für Kontaktpersonen), erhalten automatisch eine Anordnung über die häusliche Absonderung auf dem Postweg.

Warum erfolgt ein Anruf vom Gesundheitsamt nicht immer am gleichen Tag?

Die Labore sind gesetzlich verpflichtet, die positiven PCR-Testergebnisse an das Gesundheitsamt des Landkreises zu schicken, in dem der Getestete wohnt. Das Gesundheitsamt kann sich erst bei einer positiv getesteten Person melden, wenn der schriftliche Befund vorliegt.

Daneben werden von den Laboren die veranlassenden Ärzte, teilweise auch die Betroffenen selbst von dem Ergebnis in Kenntnis gesetzt. Dies geschieht oftmals schneller, als die Information an das Gesundheitsamt gelangt.

Positiv Getestete sind verpflichtet, sich eigenständig in häusliche Absonderung zu begeben.

Bitte informieren Sie Ihre Kontaktpersonen selbstständig und lassen Sie keine Zeit verstreichen. So leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und schützen andere Personen vor einer Verbreitung des Virus.



© Claudia Wahnfried E-Mail

Zurück