BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Landkreis | Umwelt

Erlaubnis nach § 54 KrWG

Sammler, Beförderer, Händler und Makler gefährlicher Abfälle bedürfen nach § 54 Abs. 1 KrWG einer Erlaubnis oder müssen für die erlaubnispflichtige Tätigkeit als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert sein.

Soweit ein Unternehmen eine Erlaubnis nach § 54 Abs. 1 KrWG hat, bedarf es keiner Anzeige nach § 53 KrWG.

Die Anforderungen an die Zuverlässigkeit sowie die Fach- und Sachkunde der Betriebsleitung und des Personals sind der Anzeige und Erlaubnisverordnung (§§ 3, 5 und 6 AbfAEV) zu entnehmen.

Zur Beantragung in Papierform ist ein Formular mit Anhang zu nutzen. Die erteilte Erlaubnis gilt bundesweit und für den gesamten Abfallkatalog. Die Erlaubnis ist kostenpflichtig. Erlaubnisanträge nach § 54 KrWG können auch online unter http://www.eaev-formulare.de/ gestellt werden.

Soweit die Tätigkeit erlaubnispflichtig ist, haben Sammler und Beförderer von gefährlichen Abfällen eine Kopie oder einen Ausdruck der Erlaubnis mitzuführen.

Kontakt

Landkreis Harz
Untere Abfallbehörde
Fr.-Ebert-Str. 41
38820 Halberstadt
Herr Tödter, Frau Holzmann, Herr Brennecke
Tel. 03941 5970-5762, 5759, 5701
Fax 03941 5970-5767
E-Mail: umweltamt@kreis-hz.de

Symbol Beschreibung Größe
Formblatt Anzeige § 54 KrWG
0.3 MB
Formblatt Anzeige § 54 KrWG
0.3 MB
Formblatt Anzeige § 54 KrWG
0.3 MB
Anhang_Anzeige § 54 KrWG
0.4 MB

Zurück