Dunker, Wilhelm

Wilhelm Dunker wurde am 25.12.1829 in Hasselfelde geboren. Vater war ein braunschweiger Steuerbeamter. Nach der Realschule war er Lehrling  bei der Westmannschen Buchdruckerei als Korrektor. Erlernte englisch und französisch und hielt sich von 1851- 1855 in Paris und London auf. Zurück in Braunschweig gab er Fremdsprachenunterricht. Von 1856 bis an sein Lebensende wohnte er in Stettin. Dunker trat als Dichter und Verfasser von Dramen und Schauspielen  seit 1856 schriftlich hervor. Machte sich mit der Herausgabe von neusprachlichen Wörterbüchern und Grammatiken zur von ihm erdachten Methode des Selbststudiums um die Volksbildung verdient.War 1861 Teilhaber einer Druckerei die er um einen florierenden Verlag erweiterte. Wilhelm Dunker starb am 03.12.1902 in Stettin. 

 

© Matthias Meissner E-Mail

Zurück