Müller, Otto, Dr.

Dr. Otto Müller wurde in Helmstedt am 10.Oktober 1832 geboren  und legte hier sein Abitur ab. Von 1852 an studierte er in Göttingen Medizin und war ab 1856 Schüler von Prof. Romber in Berlin. Sein Hauptinteresse lag bei der Nervenheilkunde. Legte im selben Jahr sein Staatsexamen in Braunschweig ab. Sammelte Erfahrungen in Halle/S., St. Petersburg und England. Die offenen Heilanstalten für psychisch Kranke dort beeindruckten ihn sehr, so dass er 1861 eine offene Pension für Nervenkranke in Helmstedt gründete. Der Zuspruch war so groß und er zog nach Blankenburg/Harz, kaufte 1865 ein großes Grundstück mit Park und eröffnete am 06.Oktober 1865 hier die erste offene Heilanstalt für Nervenkranke. Der Patientenstamm wuchs stetig und Arztkollegen übernahmen seine Therapiemethode. Dr. Otto Müller war Mitbegründer des Vereins deutscher Irrenärzte, Landtagsabgeordneter und Stadtverordneter. Er verstarb nach schwerer Krankheit am 19.Juli 1900 in Blankenburg.

 

© Matthias Meissner E-Mail

Zurück