Häufige Fragen und Antworten zum Coronavirus

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen am Bürgertelefon den Landkreises Harz aufgelistet und beantwortet.

Einreise und Reiserückkehrer: Was gilt für mich, wenn ich aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreise? Welche Quarantäneregeln gelten in Sachsen-Anhalt beziehungsweise im Landkreis Harz?

Vor Einreise aus einem Risikogebiet muss die digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden: www.einreiseanmeldung.de.
Das Land Sachsen Anhalt hat am 09.04.2020 (letzte Änderung am 27.11.2020) eine Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 (SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung - SARS-CoV-2QuaV) erlassen.
Für die Quarantäne nach Einreise aus einem Risikogebiet sowie Ausnahmeregelungen von der Quarantänepflicht gilt somit die SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung - SARS-CoV-2QuaV entsprechend.
Hier gibt es sehr viele Konstellationen, so dass hier durch die Mitarbeiter des Bürgertelefons immer auf den Einzelfall eingegangen wird.

Ich habe Krankheitssymptome, was soll ich tun?

Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt. Wenn kein Hausarzt vorhanden ist, wenden Sie sich telefonisch an den ärztlichen Notdienst unter 116 117.

Wo kann ich einen Abstrich machen?

  • beim Hausarzt
  • in den Fieberambulanzen in HBS, WR und QLB


Mein Testergebnis ist positiv, was soll ich tun?

Positiver PCR-Test: Das Laborergebnis wird dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt (vom Labor oder Hausarzt). Die Personen warten ab, bis ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sich bei Ihnen meldet.
In der Regel gilt für einen Erkrankten eine Isolierung, die frühestens 14 Tage nach Symptombeginn endet.

Ich bin positiv getestet und warte schon sehr lange. Passiert noch etwas?

Es kann vorkommen, dass sich das Gesundheitsamt aufgrund höherer Fallzahlen erst zeitverzögert bei der betroffenen Person meldet. Sollte dies der Fall sein, kann dennoch auch rückwirkend für ungeimpfte Personen eine Quarantänebescheinigung ausgestellt werden, nachdem die Person den Anruf des Gesundheitsamtes bekommen hat.
Der Zeitraum, für den die Quarantäne-Bescheinigung ausgestellt wird, wird mit dem Fallbearbeiter genau besprochen. 
Geimpfte bzw. genesene Haushaltsmitglieder werden vom Gesundheitsamt nicht in Quarantäne gesetzt.

Ich wohne in einem Haushalt mit einer Person, die positiv getestet wurde. Was nun?

Die engen Kontakte, die mit der positiv getesteten Person im selben Haushalt leben und nicht vollständig geimpft sind, stehen automatisch und bis auf weiteres unter häuslicher Quarantäne, sobald sie vom Testergebnis erfahren. Die Personen im selben Hausstand werden vom Gesundheitsamt angerufen und es wird für sie ein Termin für einen PCR-Test vereinbart. Auch bei einem negativen Testergebnis bleibt die Quarantäne (für Haushaltsmitglieder ohne vollständigen Impfschutz) wegen des anhaltenden Infektionsrisikos bestehen. 

Mein Kind geht zur Schule oder in den Kindergarten und wurde in Quarantäne gesetzt. Was gilt für mich als Elternteil? Muss ich mich als Elternteil ebenfalls in Quarantäne begeben? Erhalte ich einen Bescheid?

Ist das Kind älter als 12 Jahre: Nein.

Ist das Kind jünger als 12 Jahre: Generell ja, jedoch nur ein Elternteil. Dies ist jedoch nicht verpflichtend. Falls die Betreuung des Kindes individuell geregelt werden kann, liegt das in eigener Verantwortung und Ermessen.

Der Quarantänebescheid gilt anstelle einer Krankschreibung und muss anschließend beim Arbeitgeber vorgelegt werden.

Wann erhalte ich meinen Bescheid für den Arbeitgeber?

Bei steigenden Fallzahlen entsteht ein hoher Dokumentationsaufwand. Dadurch erhalten Betroffene ihre Bescheide oftmals erst später. Das Gesundheitsamt arbeitet mit Hochdruck daran, die Prozesse zu beschleunigen.

Wo finde ich Hilfe, wenn ich in Quarantäne bin und ich keine Familienangehörigen oder Bekannte in der Nähe habe, die mir helfen können?

Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes haben innerhalb des Landkreises Harz ein sehr großes Netzwerk mit vielen (ehrenamtlichen) Helfern aufgebaut. Dieses Netzwerk versorgt Menschen mit Lebensmitteln, geht Gassi mit Hunden und hilft auch sonst, wo es nötig ist. Sollte diese Hilfe benötigt werden, wenden sich Betroffene an die Mitarbeiter des Bürgertelefons. Hier kann kurzfristig Hilfe vermittelt werden.

 

 

© Julia Heinrich E-Mail

Zurück