BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr

Welche Kriterien sollte eine interaktive Tafel erfüllen?

Wie groß sollte ein IWB sein?

Die Größe sollte mit der Größe einer Standard-Kreidetafel mithalten (Durchmesser ca.86 Zoll). Außerdem sollte das IWB nicht die einzige Tafel im Raum sein, sondern die multifunktionale Ergänzung zur herkömmlichen Tafel.

Welche Anforderungen an die Lesbarkeit sollte das IWB erfüllen?

Man sollte auch in der letzten Reihe, die Schrift gut lesen können (Das Kontrastverhältnis sollte dem einer Kreidetafel entsprechen). Die Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung muss gegeben sein. Der Raum sollte nicht verdunkelt werden müssen - das ermüdet. Die Schüler sollten parallel noch andere Lerntätigkeiten erledigen können. Der Schattenwurf sollte mittels Nahdistanzbeamer möglichst verringert werden. Außerdem sollte der Beamer möglichst leise sein (Lüftergeräusch). Beachten Sie hierfür die Qualität des Beamers!

Welche Ansprüche sollte das IWB hinsichtlich der Kalibrierung erfüllen?

Die Tafel sollte nicht jedes Mal vor dem Gebrauch kalibriert werden müssen und schnell einsatzbereit sein

Sollte ein IWB höhenverstellbar sein?

Die Tafel sollte höherverstellbar sein (nicht alle Schüler und Lehrer sind gleich groß), der Beamer wird an die Tafel montiert (Bild "fährt" mit, Nachteil: Beamer wackelt ==> unruhiges Bild; Vorteil: Beamer sind auf Grund der Spezialoptik für Diebe uninteressant)

Welche Beschaffenheit sollte die Oberfläche der Tafel haben?

Die Oberflächenstruktur ist Geschmackssache (harte Oberflächen sind stabiler, bilden aber oft einen "hellen Fleck" vom Beamer ab).

Benötigt man eine Dokumentenkamera?

Sie sollte vorhanden sein, damit man spontan eine Seite aus einem Sach-, Schulbuch oder einem Schülerheft "an die Wand werfen" kann. Die Kamera sollte via Tafel bedient werden können und eine hohe Auflösung haben, damit die Vorlagen auch fotografiert/ gescannt werden können.

Sollte die Tafel mit Whiteboardmarkern beschreibar sein?

Für Notizen sollte die Tafel auch ohne Computer bzw. sich anmelden funktionieren oder man installiert parallel eine übliche Tafel (Vorsicht! Kreidestaub) oder ein einfaches Whiteboard.

Welche zusätzlichen Eigenschaften sind empfehlenswert?

Eine Anschlussmöglichkeit für den USB-Stick sollte direkt am "Board" vorhanden sein. Ebenso günstig ist es, wenn die Tafel über eine Touchfunktion verfügt, da Kindern diese Art zu arbeiten Spaß macht.Gibt es für die Tafel Grafik-, Lernsoftware, fertige Unterrichtsmaterialien bzw. online-Medien?

Kompatibilität der Tafelsoftware

Eine einfache Tafelsoftware ist empfehlenswert? Die Tafelsoftware sollte kompatibel mit anderen Systemen sein( z.B. "easyteach" - Software verwenden), damit sich die Kinder und Lehrer nicht immer umstellen müssen und Vorbereitungen gemeinsam verwendet werden können (Minimalanforderung: eine Einrichtung sollte ein IWB-System haben).

Wohin mit dem IWB?

Computerkabinett oder Fachunterrichtsraum? Der Informatikunterricht stellt die geringsten Anforderungen an ein IWB und wird es nur mäßig einsetzen können. IWBs gehören in Fachunterrichtsräume, die ihre Vielseitigkeit optimal nutzen können. So sind sie auch leicht zugänglich für Personen, die im Anschluss an den Unterricht den Umgang mit dem Board üben wollen.

Wie viele IWBs sollte eine Schule erwerben?

Um die Einarbeitungszeit von Lehrkräften und Schülern zu minimieren, sollten mehrere Boards zur Verfügung stehen, denn nur wer das Board auch nutzt, arbeitet sich ein (Learning by doing!)

Zurück