BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Magen-Darm-Erkrankungen: Gesundheitsamt des Landkreises Harz prüft Verdachtsfälle in zwei Schulen

Im Landkreis Harz werden derzeit vom Verterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt und vom Gesundheitsamt gemeinsam Ermittlungen in zwei Schulen durchgeführt, in welchen Erkrankungen aufgetreten sind, die mit den vielen Erkrankungen in anderen vom einem Essenlieferanten belieferten Kindereinrichtungen im Zusammenhang stehen könnten.
Aus den Grundschulen Harsleben und Schwanebeck waren am Freitag bzw. am Montag entsprechende Krankheitsfälle gemeldet worden. Betroffen scheinen insgesamt 13 Kinder zu sein.

Das Gesundheitsamt hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet und Stuhlproben von den erkrankten Kindern in das Labor des Landesamtes für Verbraucherschutz in Magdeburg geschickt, wo diese nun auf zahlreiche mögliche Erreger untersucht werden.

Amtsleiterin Dr. Heike Christiansen gibt jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt Entwarnung: „Bisher gibt es keine Anzeichen für eine größere Verbreitung im Landkreis. Wir nehmen natürlich jeden Hinweis sehr ernst und leiten entsprechende Beprobungen ein. Aber gerade in der Herbstzeit kann es sich durchaus auch um Magen-Darm-Infekte handeln, die um diese Jahreszeit allgemein Hochkonjunktur haben.“

Parallel zu den Untersuchungen des Gesundheitsamtes kontrolliert das Veterinär- und Lebensmittelüberwachunsgsamt verstärkt die Essenausgabestellen in 6 Einrichtungen, die vom Großanbieter Sodexo beliefert werden.

01.10.2012

Zurück