BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Jugendamt zieht nach Halberstadt in die Schwanebecker Straße

Die Standortkonzentration der Kreisverwaltung in Halberstadt wird gegenwärtig mit weiteren Umzügen fortgesetzt. So wird Anfang November 2014 der Standort des Jugendamtes am Nicolaiplatz 1 in Wernigerode geschlossen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen vom 4. bis 6. November in die Schwanebecker Straße 14 nach Halberstadt.
Dies betrifft die Bereiche Kindertagesbetreuung, wirtschaftliche Jugendhilfe/Kitagebührenbefreiung, Förderung Jugendliche und Familien/Jugendschutz, Unterhaltsvorschuss und Beistandschaften/Vormundschaften für die Region Wernigerode, die Abteilungsleitung des Sozialpädagogischen Fachdienstes und die Leistungsabteilung sowie die entsprechende Amtsleitung und die Geschäftsstelle Jugendhilfeausschuss. Auch die bisher in der Kurtsstraße 13 ansässige Elterngeldstelle ist von diesem Umzug betroffen.

Die bisher am Quedlinburger Standort Mummental tätigen Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Beistandschaften/Vormundschaften (Region Quedlinburg) ziehen am 5. und 6. November nach Halberstadt um.

Der Außensprechtag am 06.11.2014 für den Unterhaltsvorschuss in Quedlinburg entfällt .

An den Tagen des Umzuges sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht erreichbar.

Für Notfälle stehen die Mitarbeiter des sozialpädagogischen Fachdienstes am Standort Halberstadt (Tel. 03941/ 5970 5901) und am Standort Wernigerode (Tel. 03941/ 5970 2101) als Ansprechpartner zur Verfügung.
Die Unterhaltsvorschusskasse ist in dringenden Fällen telefonisch unter der Nummer 03941/5970 2126 und das Sachgebiet Beistandschaften/Vormundschaften unter der Nummer 03941/5970 5907 zu erreichen.

Ab dem 7. November sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann am neuen Standort in der Schwanebecker Straße wieder zu den regulären Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu erreichen.

Die bisherigen Telefonnummern bleiben bestehen.

Zurück