BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Landkreis Harz: Verdachtsfall auf Vogelgrippe hat sich bestätigt

Ein Verdachtsfall auf Vogelgrippe im Landkreis Harz hat sich gestern Abend bestätigt.
Festgestellt wurde der Virus Typ H5N8 bei einem Huhn aus einer privaten Kleintierhaltung. Das hat das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, das Friedrich-Löffler-Institut, dem Veterinäramt des Landkreises bestätigt.

Der Amtstierarzt hat die Beräumung des Bestandes angeordnet. Dabei handelt es sich um insgesamt 37 Hühner. Bereits mit Bekanntwerden des Verdachtsfalles hat der Landkreis Harz mit der Vorbereitung von Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung der hochpathogenen Virusvariante begonnen.

Neben der der Beräumung des Bestandes werden die Geflügelhaltungen im Umkreis von 3 Kilometern durch Mitarbeiter des Veterinäramtes beprobt.
Bereits gestern hatte der Amtstierarzt die Aufstallung für den gesamten Landkreis angeordnet.
In diesem Zusammenhang verweist der Landkreis nochmal eindringlich auf die Einhaltung der Aufstallungverordnung und der besonderen Biosicherheitsmaßnahmen.

Zurück