Kreistagswahl im Landkreis Harz

3 gewählte Mandatsträger und eine Nachrückerin nehmen die Wahl nicht an

Nachdem der Kreiswahlausschuss am 4. Juni das endgültige Wahlergebnis festgestellt hatte, wurden die 60 gewählten Mandatsträger durch die Kreisverwaltung angeschrieben und über ihre Wahl informiert. Drei Mandatsträger und eine Nachrückerin erklärten gegenüber der Kreisverwaltung, dass sie die Wahl nicht annehmen. Das sind:

Christian Härtel (DIE LINKE) aus dem Wahlbereich 4, Dr. Detlef Knust (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) aus dem Wahlbereich 8, Dr. Peter Höhne (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) aus dem Wahlbereich 9 sowie die im Wahlbereich 4 nächst festgestellte Bewerberin Inge Lande (DIE LINKE).

Die Mandate gehen auf die nächsten festgestellten Bewerber über und damit rücken für die Partei DIE LINKE im Wahlbereich 4 Norbert Tholen, für die GRÜNEN im Wahlbereich 8 Heiko Marks und im Wahlbereich 9 Christine Engel nach. Sie haben die Wahl angenommen.

Die Mitglieder des Kreistages werden in der konstituierenden Sitzung des Kreistages am 3. Juli in der Europaschule „Am Gröpertor“ durch das an Jahren älteste ehrenamtliche Mitglied des Kreistages, Jürgen Rössling, verpflichtet.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück