Landrat Martin Skiebe begrüßte sieben neue Kreisbürger

Weitere Einbürgerungen im Landkreis

Landrat Martin Skiebe begrüßte sieben neue Kreisbürger

Stolze Gesichter am 21. Mai im Landratsamt: Fünf Frauen und zwei Männer erhielten bei einer Feier-stunde ihre Einbürgerungsurkunden von Landrat Martin Skiebe.

Valentina Nova wuchs in Italien auf und absolvierte dort ihr Studium in Fremdsprachen und internatio-naler Kommunikation. Nach verschiedenen Tätigkeiten in Italien und Österreich, kam sie nach Deutschland und heiratete im Sommer 2016 in Quedlinburg. Dort lebt sie seither mit ihrer Familie.

Aus dem ehemaligen Jugoslawien stammt Nada Schwitters, die nach dem Schulabschluss zu Ver-wandten nach Deutschland zog. Sie heiratete 1999 und wohnt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Quedlinburg. Hier arbeitet sie bei der Firma Kröger.

In Georgien geboren, studierte Sopio Zarkua Wirtschaftsinformatik in Tiflis und kam nach dem Ab-schluss als Au-Pair nach Deutschland. Seit 2014 studiert sie in Wernigerode Betriebswirtschaftslehre. Mit ihrer Familie lebt sie auch dort.

Aus Vietnam kam 2007 Hoai Nam Le nach Deutschland. Er besuchte die Grund- und Sekundarschule in Halberstadt und absolviert derzeit sein Abitur am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Halberstadt.

Alla Riecker fand 2003 gemeinsam mit ihrem Mann den Weg aus Kirgistan nach Deutschland. Zuvor absolvierte sie eine Ausbildung zur Schneiderin. 2015 übernahm sie ein Modegeschäft in Quedlinburg. Sie lebt mit ihrer Familie in Gernrode.

Natividad Suazo Morales hat ihre Wurzeln in der Dominikanischen Republik. Sie heiratete 2013 in Wernigerode und wurde ein Jahr später Mutter. Nachdem  sie einen Sprach- und Integrationskurs an der Volkshochschule abgeschlossen hatte, fasste sie beruflich Fuß im Hotel „Weißer Hirsch“ in Werni-gerode.

Bis 2014 lebte Kahlil Rawhi Roshdi Hanani in Palästina. Dort studierte er nach dem Schulabschluss Maschinenbau. Es folgten diverse Praktika im Ausland, bevor er seine Frau heiratete und nach Deutschland zog. Seit 2015 arbeitet er bei Krebs & Aulich in Wernigerode. Er lebt mit seiner Familie in Halberstadt.

Landrat Martin Skiebe betonte bei der feierlichen Veranstaltung, wie wichtig es sei, dass sich die Neu-bürger einbringen. „Mit ihrer Lebensgeschichte und ihren Erfahrungen sind Sie ein wertvoller Teil un-serer Gesellschaft.“ Schon an der Wahl am kommenden Sonntag können sich die Eingebürgerten beteiligen. „Mit ihrer Einbürgerungsurkunde sind Sie wahlberechtigt – nutzen Sie diese Chance“, sagte Skiebe.

© Franziska Banse E-Mail

Zurück