Buchtipp: Ilka Brühl "Anders schön"

Ein Buch über Selbstliebe trotz Anderssein

Buchcover: Ilka Brühl- Anders Schön. Wie ich lernte, mich selbst zu lieben

Ilka Brühl kam mit einer Gesichtsspalte zur Welt. Dies ist eine Fehlbildung von Nase, Stirn und Augen. In ihrer Kindheit wurde sie oft als Hexe beschimpft, weil sie anders aussah. Darunter litt sie als Kind sehr, doch heute ist sie eine selbstbewusste junge Frau, die für viele Menschen ein Mut machendes Vorbild ist. Der Weg zu mehr Selbstbewusstsein war für Ilka Brühl lang und steinig und gelang ihr erst richtig, als sie angefangen hat zu studieren und die Fotografin Ines Rehberger auf sie aufmerksam wurde. Seitdem steht Ilka Brühl bei vielen Fotografen*Innen vor der Kamera. Diese Zusammenarbeiten halfen ihr, ein ganz neues Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Heute folgen ihr auf ihrem Instagram-Profil  mittlerweile über 34.000 Follower. Sie hat eine eigene Website und einen eigenen Podcast namens „Du bist Wunderbar“. Diese Reichweite nutzt sie um dafür zu kämpfen, dass Schönheit als Vielfalt wahrgenommen wird. 

Ilka Brühl schreibt auf ihrer Website:

"In diesem Buch nehme ich die Leser*Innen auf meine bisherige Reise durch mein Leben mit. Insbesondere in Teenagerjahren litt ich unter meiner angeborenen Lippenspalte, die eine Fehlbildung der Lippen, Nase und eines Auges zu Folge hat.  Es gab Zeiten geprägt von Ängsten und Selbstzweifeln, die mich zu einer immer fortwährenden Selbstoptimierung meines Körpers antrieben. Getreu dem Motto: nicht auffallen, nicht anders sein.

Heute weiß ich, dass anders sein nichts Schlechtes bedeutet. Ich setze mich für eine Welt ein, in der Vielfalt gelebt wird und in der jeder so sein darf, wie er will. In der Schwächen und Makel nicht als hässlich und minderwertig bezeichnet werden, sondern eben als „normal“, als anders schön. Ich weiß nun, wer ich bin und habe mich und mein besonderes Aussehen schätzen und lieben gelernt. Eine glückliche Partnerschaft, ehrliche Freundschaften und ein ausfüllender Beruf steuerten zu diesem zufriedenen Lebensgefühl bei. Ich lernte, dass ich mir für diese Dinge in der Vergangenheit oftmals nur selbst im Weg stand.

Mit meinem Buch möchte ich meinen Leserinnen und Lesern Mut machen, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist und ein glückliches Leben zu führen, bei dem sie mit sich selbst im Reinen sind. Wenn ich das geschafft habe, schafft ihr das ganz bestimmt auch. Denn jeder ist wunderbar – auf seine oder ihre ganz individuelle Art und Weise."

Text in Einfacher Sprache:

Ilka Brühl hat ein Buch geschrieben.

Das Buch heißt "Anders Schön".

Es geht um Ihr Leben.

© Teilhabe E-Mail

Zurück

Hier finden Sie Integrationsangebote, Begegnungstreffen, Kurse