Das Gebärdensprachtelefon des Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Ein Beispiel für eine Bildtelefonie-Hotline.

Seit mittlerweile 12 Jahren bietet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales für gehörlose und hörgeschädigte Bürger ein kostenloses Gebärdensprachtelefon an. Das ganze funktioniert über eine Internetseite (www.gebaerdentelefon.de/bmas), die über die meisten gängigen Browser auf dem PC, Smartphone und Tablet funktioniert. Dabei befindet sich ein gehörloser Berater am anderen Ende der Leitung, der über Text- und Videochat für Fragen zur Verfügung steht. So folgt es dem Erfolgskonzept, dass Menschen mit Behinderung andere Betroffene beraten. Fragen können zu Themen wie zum Beispiel Rente, Arbeitsrecht, Behinderung oder Geringfügige Beschäftigung gestellt werden. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr für Anrufer geöffnet.

© Almut Hartung E-Mail

Zurück

Hier finden Sie Integrationsangebote, Begegnungstreffen, Kurse