Videos zur Corona-Pandemie

Das Diakonische Werk Halberstadt stellt Videos zur Corona-Pandemie für Menschen mit Beeinträchtigungen kostenlfrei bereit.

Digitale Medien spielen für viele Menschen bereits seit Jahren eine große Rolle im Alltag, aber in diesem Jahr hat sich die Nutzung von digitalen Medien vervielfacht. Durch die Abstandsregeln und der fehlenden Möglichkeit sich in großen Gruppen zu treffen, gibt es kaum Chancen sich direkt auszutauschen. Wenn man sich jedoch nicht persönlich treffen kann, verabredet man sich mit Freunden und Familie per Videochat oder schaut Filme auf unterschiedlichen Videoportalen. Videos können nicht nur als Ersatz für Feiern oder Treffen mit Freunden genutzt werden, sondern ebenfalls zur Vermittlung von Wissen und Informationen.

Ein sehr gutes Beispiel für diese Art von Wissensvermittlung sind die Videos der Diakonie-Werkstätten in Halberstadt. Während des ersten Lockdowns machten sich die Mitarbeitenden Gedanken, wie sie die Beschäftigten aus der Werkstatt in deren Zuhause erreichen konnten. Sie entwickelten Videos, in denen sie Maßnahmen, Arbeitsabläufe und die aktuellen Regeln am Arbeitsplatz erklärten. So diente ein Video zur Vorbereitung auf den Start in den neuen und ungewohnten Arbeitsalltag im Juli. Es handelt von den AHA-Regeln und dem Maskentragen. So wussten die Beschäftigten was sie in der Werkstatt erwarten würde. Das letzte Video erklärt die aktuellen Änderungen im zweiten Lockdown, die seit dem 2. November begonnen haben.

Alle Videos sind in Leichter Sprache gesprochen, mit erklärenden Bildern hinterlegt und werden in Gebärdensprache übersetzt. Eine sehr schöne Möglichkeit, um Menschen mit Beeinträchtigungen die neuen Regeln und Entwicklungen zum Thema Corona-Pandemie zu vermitteln.

Alle Videos können Sie kostenlos auf der Seite https://digi.lernen.diakonie-werkstaetten-halberstadt.de/doku.php ansehen. 

© Almut Hartung E-Mail

Zurück