Sie befinden sich hier: Startseite » Tourismus und Kultur » Service » Veranstaltungen
 
Kunst, Kultur und Literatur

Sonderausstellung im Schraube-Museum. Wohnkultur um 1900

21.11.2021

Rolf Zimmermann, gebürtiger Halberstädter, war den größten Teil seines Lebens als Gebrauchs-grafiker tätig. Nach 1990 begann er, inspiriert durch zahlreiche
Reisen, seine Eindrücke in Aquarell-Lasur-Technik festzuhalten. Immer wieder kehrte er nach Halberstadt zurück.

Am 17. Februar 1938 in Halberstadt geboren, verbringt der hier seine Kindheit, Schulzeit und macht eine Ausbildung als Gebrauchswerber in Halberstadt und Magdeburg.

Nach seiner Ausbildung ist er bis 1961 als Gebrauchswerber in Leipzig tätig.

1959 - 1961 macht er eine Weiterbildung in Schrift und Grafik an der Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Albert Kapr und Gerhard Eichhorn.

Von 1961 - 1967 studiert Zimmermann an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, u. a. bei den zur sogenannten Leipziger Schule gehörenden Professoren Werner Tübke, Hans Mayer-Foreyt und in der Fachklasse Gebrauchsgrafik bei Wolfgang Mattheuer. Hier lernt er die Aquarell-Lasur-Technik kennen.

Nach dem Diplom ist Zimmermann vorrangig als Ausstellungsgestalter und Gebrauchsgrafiker tätig. Er gewinnt den 1. Preis im Signet-Wettbewerb (Verlag für die Frau).

Von 1969 - 1990 ist er Mitglied des Verbands Bildender Künstler der DDR. Zimmermann erhielt zahlreiche Auftragsarbeiten von der Leipziger Messe, der Werbefirma der DDR - DEWAG, und dem größten Textilunternehmen der DDR - Textima.

1994 reist Zimmermann auf Einladung eines irakischen Freundes nach Rabat in Marokko. Nach der Begegnung mit der ihn faszinierenden Landschaft und einer erneuten Reise in den Süden Marokkos befasst er sich intensiv mit der Malerei.

Ab 1994 unternimmt der Künstler zahlreiche Studienreisen ins Ausland, u. a. nach Italien, Portugal, England, Kappadokien und Moskau. Diese inspirieren ihn zu seinen ornamental-strukturierten Arbeiten.

Seit 2004 war Zimmermann Mitglied des Lützschenaer Künstlerkreises.

Rolf Zimmermann stirbt am 22. Mai 2016 in Leipzig.

Ausstellungen
Ab 1969 Beteiligung an internationalen Pleinairs in Zinnowitz und Plowdiw/Bulgarien.
1982 findet eine Einzelausstellung mit angewandten und freien Arbeiten in der Akademie der Wissenschaften der DDR statt.
1998 findet eine Einzelausstellung in der Galerie Süd in Leipzig statt; danach hat der Künstler weitere Einzelausstellungen, u. a. in Dresden, Wismar, Hohenaschau, Worpswede und Eutin.

Kontaktdaten zur Veranstaltung

Veranstaltungsort(e)