Sie befinden sich hier: Startseite » Landkreis
Startseite-Aktuelles

Inklusion von Anfang an

Kreisweiter Aktionstag am 3. Mai in

Aktionstag 2017

Wenn Kinder so früh wie möglich lernen, mit Unterschieden umzugehen, macht sie das stark für die Zukunft, ist das ein Gewinn für uns alle. Inklusion ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein Menschenrecht. Niemand darf davon ausgeschlossen oder an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.

Mit dem diesjährigen kreisweiten Aktionstag anlässlich des europaweiten Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung wollen die Akteure im Landkreis Harz dazu beitragen, auf die weitere Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen mit Beeinträchtigungen hinzuwirken. Ein konkretes Anliegen ist dabei u.a. auch die Unterstützung der Forderung einer zeitnahen Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes in Sachsen-Anhalt.

Der Aktionstag beginnt am Donnerstag, dem 3. Mai um 9.30 Uhr auf dem Marktplatz in Quedlinburg und wird durch Landrat Martin Skiebe gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Frank Ruch der gastgebenden Stadt eröffnet.

Die teilnehmenden Akteure des Aktionstages werden mit Beratungs- und Gesprächsangeboten als Experten in eigener Sache vor Ort sein. Sie geben hilfreiche Informationen, benennen Ansprechpartner und sind für einen Erfahrungsaustausch präsent. Ziel ist es auch, den Bekanntheitsgrad der organisierten Selbsthilfe zu steigern sowie behinderte und chronisch kranke Menschen zu motivieren, den Kontakt zu suchen. Bei Mitmachangeboten an den einzelnen Beratungsständen kann Neues erfahren werden und es gibt auch - Dank einiger Sponsoren, wie zum Beispiel Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH oder Wergona Schokoladen GmbH - kleinere Preise zu gewinnen.

Zu den zahlreichen Mitgestaltern des Aktionstages zählt auch das Aktionsbündnis „Landkreis Harz inklusiv“, das unter anderem über die Aktivitäten zur Erarbeitung eines ersten kommunalen Aktionsplanes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Landkreis Harz informieren wird.

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützt die Aktion Mensch diese Veranstaltung. Wer sich an diesem Aktionstag beteiligen möchte, kann sich gern beim Organisationsteam melden.

Kontakt:

behindertenbeauftragte@kreis-hz.de oder Telefon 03941/59 70 41 88

ulrike.doecke@quedlinburg.de oder Telefon 03946/90 55 18.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück
Startseite-Aktuelles

Inklusion von Anfang an

Kreisweiter Aktionstag am 3. Mai in

Aktionstag 2017

Wenn Kinder so früh wie möglich lernen, mit Unterschieden umzugehen, macht sie das stark für die Zukunft, ist das ein Gewinn für uns alle. Inklusion ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein Menschenrecht. Niemand darf davon ausgeschlossen oder an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden.

Mit dem diesjährigen kreisweiten Aktionstag anlässlich des europaweiten Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung wollen die Akteure im Landkreis Harz dazu beitragen, auf die weitere Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen mit Beeinträchtigungen hinzuwirken. Ein konkretes Anliegen ist dabei u.a. auch die Unterstützung der Forderung einer zeitnahen Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes in Sachsen-Anhalt.

Der Aktionstag beginnt am Donnerstag, dem 3. Mai um 9.30 Uhr auf dem Marktplatz in Quedlinburg und wird durch Landrat Martin Skiebe gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Frank Ruch der gastgebenden Stadt eröffnet.

Die teilnehmenden Akteure des Aktionstages werden mit Beratungs- und Gesprächsangeboten als Experten in eigener Sache vor Ort sein. Sie geben hilfreiche Informationen, benennen Ansprechpartner und sind für einen Erfahrungsaustausch präsent. Ziel ist es auch, den Bekanntheitsgrad der organisierten Selbsthilfe zu steigern sowie behinderte und chronisch kranke Menschen zu motivieren, den Kontakt zu suchen. Bei Mitmachangeboten an den einzelnen Beratungsständen kann Neues erfahren werden und es gibt auch - Dank einiger Sponsoren, wie zum Beispiel Harzer Mineralquelle Blankenburg GmbH oder Wergona Schokoladen GmbH - kleinere Preise zu gewinnen.

Zu den zahlreichen Mitgestaltern des Aktionstages zählt auch das Aktionsbündnis „Landkreis Harz inklusiv“, das unter anderem über die Aktivitäten zur Erarbeitung eines ersten kommunalen Aktionsplanes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Landkreis Harz informieren wird.

Wie bereits in den vergangenen Jahren unterstützt die Aktion Mensch diese Veranstaltung. Wer sich an diesem Aktionstag beteiligen möchte, kann sich gern beim Organisationsteam melden.

Kontakt:

behindertenbeauftragte@kreis-hz.de oder Telefon 03941/59 70 41 88

ulrike.doecke@quedlinburg.de oder Telefon 03946/90 55 18.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück