BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr

Familien stärken, Perspektiven eröffnen

esf_rgb_printSeit dem 01.07.2015 wird im Landkreis Harz das Projekt „Familien stärken, Perspektiven eröffnen“ aus der ESF-Landesrichtlinie „Zielgruppen- und Beschäftigungsförderung“ umgesetzt. Mit der Durchführung des Projektes wird ein spezifischer Handlungsschwerpunkt der regionalen Arbeitsmarktpolitik realisiert. Im Landkreis Harz zeigt sich, dass viele junge Familien, insbesondere Alleinerziehende, von Langzeitarbeitslosigkeit und weiteren multiplen Vermittlungshemmnissen betroffen sind und  bei der Aufnahme einer nachhaltigen und dauerhaften sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung  ganzheitliche Unterstützung benötigen.

Im Projekt sind zur Zeit vier Familienintegrationscoaches und ein Jobcoach, die mit viel Engagement und Individualität eine einzelfallbasierende Beratung und Betreuung durchführen. Ziel ist es dabei, dass junge Familien aus dem SGB II Leistungsbezug ihr berufliches Leben wieder selbstverantwortlich gestalten und auch mittelfristig ihren eigenen Lebensunterhalt wieder eigenständig bestreiten können.

Seit Juli 2015 konnten 48 (Stand Juni 2016) Integrationen erreicht werden. Viele regionale Arbeitgeber zeigen sich an dem Programm interessiert und ermöglichen den jungen Familien eine Einstiegschance in ihrem Unternehmen. Im Rahmen der Diskussion um den Fachkräftemangel haben die Arbeitgeber im Landkreis die Möglichkeit erkannt, auf diesem Weg Arbeitskräfte mit hohen Entwicklungspotenzial langfristig aufzubauen und zu binden.

Die fachliche Anleitung sowie die Umsetzung des Projektes erfolgt durch den Eigenbetrieb Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz (KoBa). Die Verwaltung sowie die finanzielle Begleitung werden durch den Landkreis Harz unter der Federführung des Fachbereiches Strategie und Steuerung wahrgenommen. Zusätzlich begleitet ein Projektbeirat die Arbeit des Projektes. Dieser setzt sich zusammen aus Vertretern des Fachbereiches Strategie und Steuerung, des Eigenbetriebs Kommunale Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz, des Jugendamtes und einem Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände im Landkreis Harz.

Das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Sachsen-Anhalt geförderte Projekt läuft noch bis Juni 2018.

Mit den Listen der Begünstigten zu den EU-Strukturfonds EFRE und ESF soll transparent werden, wer öffentliche Mittel erhalten hat. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.europa.sachsen-anhalt.de/eu-fonds-in-sachsen-anhalt/liste-der-beguenstigten/

 

Weitere Informationen:

http://www.famico-harz.de/

Lebensperspektiven eröffnen: Erfolgreiche berufliche Integration

 

Ihre Ansprechpartner im Projekt:

carolin_mueller

Familienintegrationscoach Halberstadt: Carolin Müller
Telefon: 03941 / 5970 5924
E-Mail: Carolin.Mueller2@koba-jobcenter-harz.de

 

nadine_kepke

Familienintegrationscoach Halberstadt/Wernigerode: Nadine Kepke
Telefon: 03941 / 5970 5950
E-Mail: Nadine.Kepke@koba-jobcenter-harz.de

 

christina_imhof
Familienintegrationscoach Quedlinburg: Kristina Imhof
Telefon: 03941/ 5970 2175
E-Mail: kristina.imhof@kreis-hz.de

 

madeleine_draeger

Jobcoach: Madeleine Dräger
Telefon: 03941 / 5970 5923
E-Mail: Madeleine.Draeger@koba-jobcenter-harz.de


anja_mock

Projektassistenz: Anja Mock
Telefon: 03941 / 5970 5925
E-Mail: Anja.Mock@kreis-hz.de

 

famico

logo_landkreis_harz_weblogo_koba  

Symbol Beschreibung Größe
Liste der geförderten Arbeitsplätze.pdf
0.2 MB