BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Bildung | Schulen

Bildungshaus Carl Ritter: Kreismusikschule "Johann Heinrich Rolle" Quedlinburg

Logo Bildungshaus Carl Ritter Quedlinburg
Kreisbibliothek Quedlinburg

Kreisvolkshochschule Harz GmbH

Kreismusikschule Harz - Bereich Quedlinburg

Musikschulen sind öffentliche Bildungseinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neben der musikalischen Grundausbildung bietet sie die Befähigung zum aktiven Musizieren, die Begabtenfindung und Förderung, aber auch die Pflege von Kunst und Kultur sowie Konzerte in kulturellen Einrichtungen.

Im Jahre 1952 wurde die Kreismusikschule Quedlinburg, damals als Volksmusikschule, gegründet. Von Anfang an im Grünhagenhaus am Markt angesiedelt, war sie die Nachfolgeorganisation des 1945 von Prof. Kurt Johnen gegründeten Landeskonservatoriums. 1987 wurde der Musikschule auf Initative des damaligen Direktors Erich Wagner der Name des Quedlinburger Komponisten "Johann Heinrich Rolle" verliehen. Im Jahr 2002 feierte die Musikschule, als eine der ältesten in Sachsen-Anhalt im Rahmen einer Festwoche ihr 50-jähriges Bestehen.

Mit der Fusion der drei Landkreise Halberstadt, Wernigerode und Quedlinburg wurden auch die Musikschulen zusammengeschlossen; die Kreismusikschule Harz entstand. Inzwischen wird die Kreismusikschule als kommunaler Eigenbetrieb geführt.

Allein am Standort Quedlinburg im Bildungshaus Carl Ritter und den zugehörigen Außenstellen Ballenstadt, Thale und Neinstedt erhalten gegenwärtig knapp 500 Schülerinnen und Schüler Unterricht in Instrumental-, Vocal- und Ensemblefächern. Vielfältige Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen runden das musikalische Bildungsprogramm ab.

Der Unterricht wird wie folgt unterteilt:

  1. Grundfächer:
    Musikalische Früherziehung für 4-6 Jährige
    Musikalische Grundausbildung für 6-8 Jährige
  2. Hauptfächer: für alle Altersgruppen
    Streichinstrumente: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
    Zupfinstrumente: Gitarre, E-Gitarre, Bass-Gitarre
    Holzblasinstrumente: Blockflöte, Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette, Saxophon
    Tasteninstrumente: Klavier, Orgel, Akkordeon, Keyboard,
    Schlaginstrumente: Schlagzeug, Perkussion
    Vokalfächer: Sologesang, Stimmbildung
  3. Ensemblefächer:
    Streichorchester, Big Band, Kammermusik, Instrumentalgruppen, Chöre, etc.
  4. Ergänzungsfächer: Musiktheorie, Korrepetition

Im Rahmen des leistungsorientierten Unterrichts und der studienvorbereitenden Ausbildung werden begabte Schüler besonders gefördert. Nach bundesweit einheitlichen Standards können im Rahmen von Prüfungen Unterstufen-, Mittelstufen- und Oberstufenabschlüsse abgelegt werden.

Neben dem regulären wöchentlichen Unterricht gibt es die Möglichkeit, in einer Vielzahl an Ensembles mitzuwirken, die mit ihren musikalischen Beiträgen das kulturelle Leben in Stadt und Landkreis und darüber hinaus wesentlich mit gestalten.

Die Kreismusikschule Harz führte erfolgreich ein speziell für Musikschulen entwickeltes Qualitätsmanagement (QsM) durch. Im Ergebnis stand die Zertifizierung als "Staatlich anerkannte Musikschule in Sachsen Anhalt". Dieses ist wiederum Voraussetzung für die finanzielle Förderung durch das Land.

Mit dem Umzug in das renovierte und entsprechend umgebaute Bildungshaus Carl Ritter sind nun dauerhaft optimale Bedingungen für den Musikschulbetrieb am Standort Quedlinburg geschaffen worden.

zurück


Zurück