Berufsbildungstag in der Marianne-Buggenhagen-Schule

Am 5. März präsentierte sich das Projekt zum ersten Mal auf dem Berufsbildungstag in der Marianne-Buggenhagen-Schule.  Das Team stellte sich allen Fragen von interessierten und neugierigen Schülern, Eltern und Unternehmen und erlebte einen sehr informativen Tag.

Es herrschte dichtes Gedränge als sich die Tore zum Berufsfbildungstag in der Marianne-Buggenhagen-Schule in Darlingerode öffneten. Es war erst die zweite Veranstaltung dieser Art, die sich speziell an Schülerinnen und Schüler der siebten bis zehnten Klassen aus Förderschulen richtete. Schüler und Eltern aus dem gesamten Landkreis Harz nahmen das Angebot gern in Anspruch und nutzten die Möglichkeit, umfangreiche Informationen einzuholen und verschiedenste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Sie informierten sich an den  Präsentationsständen von Unternehmen und Institutionen aus der Umgebung, wie zum Beispiel der Harzsparkasse, dem Hasseröder Burghotel, das Teutloff-Bildungswerk oder dem Landkreis Harz über Einstiegsmöglichkeiten in den Berufsalltag.

„Beeindruckend für uns war, dass viele der Schüler schon ziemlich genaue Vorstellungen von ihrem Weg nach der Schule hatten, während andere noch unentschieden waren. Nachdem wir ihnen unser Projekt vorgestellt haben, sagte ein Schüler uns, dass wir dann allerdings noch viel zu tun hätten, bis Inklusion so richtig funktioniert“, so Projektmitarbeiterin Saskia Sommer.

Der nächste Berufsbildungstag findet voraussichtlich in zwei Jahren statt.

© Almut Hartung E-Mail

Zurück