Sie befinden sich hier: Startseite » Wirtschaft und Bauen » Aktuelles » News & Termine

Aktueller Stand Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz

[AUSBILDUNG UND ARBEITSMARKT]

Das Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz arbeitet fortlaufend an der Zielstellung, die zahlreichen Angebote am Übergang von der Schule in den Beruf zu vernetzen, zu koordinieren und vor allem transparent zu machen, damit jeder Jugendliche im Landkreis Harz mitgenommen wird.

Um die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie deren Eltern am Übergang Schule - Beruf, zielgerichtet und abgestimmt zu beraten, nehmen die Projektmitarbeitenden des KoBa Jobcenters Landkreis Harz, der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Halberstadt und des Jugendamtes regelmäßig an gemeinsamen Schulungen, organisiert durch die Koordinierungsstelle, teil. Unterstützt wird das abgestimmte Fallmanagement ab März 2019 durch eine gemeinsame webbasierte Austauschplattform. Kurze Kommunikations- und Austauschwege werden unterstützt und eine Transparenz u.a. über Maßnahmenangebote der Bündnispartner gewährleistet.

Nach einem Jahr Laufzeit des Projektes „Praktikalotsen“ wurden 123 freiwillige Schülerpraktika durch die „Praktikalotsen“ organisiert und begleitet. Bis dato wurden 318 Praktikastellen durch die Projektmitarbeitenden akquiriert und 202 Stellen in die Praktikumsbörse der Agentur für Arbeit Halberstadt eingepflegt. Im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung am 10.12.18 im Burchardikloster in Halberstadt wurde den Unternehmen, die die vorgegebenen Qualitätsstandards bei der Durchführung von Praktika einhielten, mit der Verleihung des „Praktikumssiegel 2018“, durch den Landrat Herrn Martin Skiebe gedankt. 

Derzeit werden durch die intensive Einzelfallbetreuung im Projekt „Kompetenzzentrum berufliche Integration“, kurz „KombI Harz“, 84 Jugendliche durch sechs Fallmanager und Fallmanagerinnen betreut. Das Ziel ist es, diese sozial und beruflich zu integrieren. Die Projekte des Bündnisses, gefördert aus dem RÜMSA-Vorhaben, erheben zudem fortlaufend Angebote und Bedarfe am Übergang Schule – Beruf, die in den Fachgruppen des Bündnisses reflektiert und Handlungsansätze erarbeitet werden. So werden derzeit zielgruppenspezifische Übersichten über die vielfältigen Unterstützungs- und Beratungsangebote im Übergangsystem erstellt, welche perspektivisch auf der Homepage #janalos (https://www.janalos.de), zu finden sein werden. Ein Ergebnis der Fachgruppenarbeit ist die Broschüre „ Durchblick – regional Landkreis Harz - Infos für Deinen Weg aus der Jugendhilfe ins Erwachsenenleben“ (janalos.de/aktuelles). Mit nützlichen Informationen und Adressen versehen, ist sie ein tolles Instrument für den gelingenden Übergang ins Erwachsenenleben für alle interessierten Jugendlichen, Eltern, Beratungsstellen und weitere Netzwerkpartner.

Das „Regionale Übergangsmanagement Sachsen - Anhalt („RÜMSA“) ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration und wird mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) umgesetzt. Die mit den Bündnispartnern KoBa Jobcenter Landkreis Harz, der Agentur für Arbeit Halberstadt, dem Landkreis Harz und weiteren Akteuren am Übergang Schule – Beruf erarbeiteten Instrumente zur besser gelingenden Übergangsgestaltung von der Schule in die Ausbildung gilt es zu etablieren und nach Außen und Innen sichtbar zu machen.

Für Rückfragen steht Ihnen Stefanie Oelmann, Projektleitung Koordinierungsstelle Bündnis Schule > Beruf Landkreis Harz, Tel.: 03941 5970-4216, E-Mail: ruemsa@kreis-hz.de, vom Fachdienst Standortförderung, Tourismus und Kultur gern zur Verfügung.

© Anja Ulrich E-Mail

Zurück