Auftrag

Die Mitarbeiter der Stabsstelle „Koordinierungsstelle für Migration und Ehrenamt“ (KfMuE) unterstützen und koordinieren die kommunale Integrationsarbeit für Zuwanderer im Landkreis Harz im Rahmen folgender Aufgabenbereiche:

  • Netzwerkentwicklung, -ausbau,- pflege
  • Konzeptentwicklung, -überarbeitung
  • Verweisberatung
  • Ehrenamtsförderung
  • Projektakquise,- arbeit
  • Arbeitsgruppenarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Soziale Beratung, Bewegung, Begleitung
  • Integrationsmanagement
  • Interdisziplinäre Fallberatung

 

Die Arbeit der Koordinierungsstelle basiert auf folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Stärkung der kommunalen Migrationsarbeit im Land Sachsen-Anhalt (Richtlinie Koordinierungsstellen Migration)
  • Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Integrationslotsen (Integrationslotsen-Richtlinie)
  • Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Stärkung der Willkommenskultur sowie zur Information und Aufklärung der einheimischen Bevölkerung in Bezug auf die Aufnahme und Unterbringung von Asylsuchenden und Flüchtlingen
  • Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund (Integrationsrichtlinie)
  • Aufnahmegesetz (AufnG); hier: Gesonderte Beratung und Betreuung gemäß § 2 Abs. 4 AufnG

 

Unser aktueller Flyer steht hier zum Download für Sie bereit.

© Migration E-Mail

Zurück