BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Wirtschaft | Verkehr

Verkehrslandeplatz Ballenstedt/Quedlinburg

Der Verkehrslandeplatz Ballenstedt/Quedlinburg liegt sehr reizvoll am Nordrand des Mittelgebirges Harz. Die 805 m lange Start- und Landebahn erlaubt Starts und Landungen von Flugzeugen bis zu einer maximalen Abflugmasse von 5,7 Tonnen und ist weiterhin zugelassen für Hubschrauber, Motorsegler, Ultraleichtflugzeuge, Ballone, Luftschiffe und Segelflugzeuge.

Der Flugplatz mit jährlich mehr als 16.000 Flugbewegungen ist täglich geöffnet. Eine moderne Nachtflugbefeuerung, Tankstellen, Grenz- und Zollabfertigung sowie ein Leihwagen stehen den Nutzern zur Verfügung.

Ein Motorflugverein, ein Segelflugverein sowie ein Ultraleichtfliegerclub sind am Verkehrslandeplatz aktiv und bieten neben Selbstkostenflügen auch eine entsprechende Flugausbildung an.

Nach Anmeldung werden täglich Selbstkostenflüge mit Motorflugzeugen über den Harz und das Harzvorland durchgeführt.

Auf dem Gelände des Verkehrslandeplatzes werden vielfältige Veranstaltungen wie Fliegerlager oder Trainingslager sowie sportliche Wettkämpfe oder Motorsportveranstaltungen durchgeführt.

Kontakt

Gesellschaft für Flugplatzentwicklung Ballenstedt/Quedlinburg mbH
Uwe Gröschler /Leiter Verkehrslandeplatz
Rathausplatz 12
06493 Ballenstedt
Tel. 0049-(0)39483-215
Fax 0049-(0)39483-273
E-Mail: vlpharz@gmx.de
Internet: www.flugplatz-ballenstedt.de