BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Arbeitsmarkt

Projekt "STABIL"

esf_rgb_print

Projekt „STABIL – Selbstfindung – Training – Anleitung – Betreuung – Initiative – Lernen“

Eine wichtige Aufgabe der aktiven Arbeitsmarktpolitik im Landkreis Harz ist es, sich auf die arbeitsmarktspezifischen Zielgruppen mit erheblichem Unterstützungsbedarf in der Region zu konzentrieren und diesen eine Chance auf dem regionalen Arbeitsmarkt zu bieten.

Zu dieser Zielgruppe gehören die 18-25-Jährigen, die Leistungen nach dem SGB II erhalten. Diese Altersgruppe spielt eine wesentliche Rolle in der zukünftigen Fachkräftesicherung. Daher ist die Unterstützung der Jugendlichen bei der Berufsorientierung und Integration in Ausbildung und in das Erwerbsleben notwendig. Dementsprechend muss dieser Personengruppe eine individuelle und schwerpunktbezogene Förderung ermöglicht werden, um die Beschäftigungsfähigkeit, Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt, möglich zu machen und auch nachhaltig zu gestalten.

Im Landkreis Harz gab es im Dezember 2015 15.580 erwerbsfähig gemeldete Leistungsbezieher, darunter waren 970 Personen im Alter zwischen 18-25 Jahren (6,22%). Von den 970 Personen waren insgesamt 366 Personen arbeitslos gemeldet (34,63%). Es zeigt sich bei dieser Altersgruppierung, dass ca. 10% der Jugendlichen keinen Schulabschluss erworben haben. Weiterhin haben in dieser Altersgruppe ca. 32% der Jugendlichen einen Schulabschluss erworben, aber keine Berufsausbildung absolviert. Die Ursachen für einen fehlenden Schulabschluss oder Berufsabschluss sind sehr unterschiedlich. Neben dem fehlende Schul- und/oder Berufsabschluss spielen oftmals weitere Problemlagen in der Lebensbiographie der jungen Erwachsenen eine Rolle. Daher bestehen bei der Zielgruppe oftmals nicht ausreichend ausgeprägte Kompetenzen der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit. Die betroffene Gruppe muss durch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und durch eine Anbindung an die Arbeitswelt unterstützt werden.

Zur Unterstützung dieser Zielgruppe hat der Landkreis Harz Anfang Februar regionale Projektträger dazu aufgerufen sich am Ideenwettbewerb „STABIL – Selbstfindung – Training – Anleitung – Betreuung – Initiative – Lernen“ im Rahmen der der ESF-Landesrichtlinie „Zielgruppen- und Beschäftigungsförderung“  zu beteiligen.

Das Projekt STABIL unterstützt junge Erwachsene mit erheblichen multiplen Vermittlungshemmnissen. Das Ziel ist es die Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Jugendlichen zu entwickeln und herzustellen, so dass sie in geeignete weiterführende Maßnahmen, in Ausbildung oder Beschäftigung integriert werden können. 

Bis Mitte März konnten regionale Projektträger Konzeptionen zur Verbesserung der Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit förderungsbedürftiger Menschen einreichen. Die regionalen Projektträger nutzten diese Möglichkeiten und reichten gute und aussagekräftige Projektkonzeptionen ein.

Im Rahmen eines Auswahlverfahrens erfolgte eine inhaltliche und qualitative Bewertung und Priorisierung der eingereichten Projektvorschläge durch den Regionalen Arbeitskreis. Im Ergebnis des Auswahlprozesses erhielt der Projektträger „Akademie Überlingen“ die erforderliche Priorität und konnte somit den Förderantrag bei der Förderservice GmbH der Investitionsbank Sachsen-Anhalt stellen. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Homepage des Projektträgers: http://www.stabil-harz.de/


Zurück