Sie befinden sich hier: Startseite » Landkreis
Presseinfos | Startseite-Aktuelles

Bewerber für das Jugendschöffenamt gesucht

Für die Wahlperiode vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2023 werden Frauen und Männer aus dem Landkreis Harz gesucht, welche als Jugend- und Jugendhilfsschöffen an den Amtsgerichten in Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg sowie an der Jugendkammer des Landgerichtes Magdeburg tätig werden wollen.

Diese Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter ist sehr verantwortungsvoll und sichert die Handlungsfähigkeit der Justiz, um Aufgaben nach dem Jugendgerichtsgesetz erfüllen zu können.

Die Schöffen werden von der Arbeit freigestellt und bekommen den Verdienstausfall sowie ihre Fahrkosten erstattet. Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren ist von sechs bis acht Verhandlungstagen im Jahr auszugehen.

Als Kandidaten für das Schöffenamt können alle Bürger in die Vorschlagsliste aufgenommen werden, die in den zuständigen Amtsgerichtsbezirken wohnen und am 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sind. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Die Schöffen dürfen nicht hauptamtliche oder inoffizielle Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR gewesen sein. Dazu ist eine entsprechende Erklärung abzugeben.

 

Wer Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit hat, kann seine Bereitschaftserklärung an das Jugendamt des Landkreises Harz,  Friedrich-Ebert-Straße 42 in 38820 Halberstadt oder per E-Mail an jugendschoeffenwahl2018@kreis-hz.de richten.

Die Bewerbung muss folgende Angaben beinhalten:

Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnanschrift, Beruf, derzeitige Tätigkeit, Telefonnummer und frühere Schöffentätigkeiten. Ansprechpartner im Landkreis Harz ist Frank Weis (Telefon 03941/59 70 21 56).

Weitere Informationen und ein Formular zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für Jugendschöffen finden Sie unter www.kreis-hz.de beziehungsweise finden Sie hier.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück
Presseinfos | Startseite-Aktuelles

Bewerber für das Jugendschöffenamt gesucht

Für die Wahlperiode vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2023 werden Frauen und Männer aus dem Landkreis Harz gesucht, welche als Jugend- und Jugendhilfsschöffen an den Amtsgerichten in Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg sowie an der Jugendkammer des Landgerichtes Magdeburg tätig werden wollen.

Diese Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter ist sehr verantwortungsvoll und sichert die Handlungsfähigkeit der Justiz, um Aufgaben nach dem Jugendgerichtsgesetz erfüllen zu können.

Die Schöffen werden von der Arbeit freigestellt und bekommen den Verdienstausfall sowie ihre Fahrkosten erstattet. Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren ist von sechs bis acht Verhandlungstagen im Jahr auszugehen.

Als Kandidaten für das Schöffenamt können alle Bürger in die Vorschlagsliste aufgenommen werden, die in den zuständigen Amtsgerichtsbezirken wohnen und am 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sind. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Die Schöffen dürfen nicht hauptamtliche oder inoffizielle Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR gewesen sein. Dazu ist eine entsprechende Erklärung abzugeben.

 

Wer Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit hat, kann seine Bereitschaftserklärung an das Jugendamt des Landkreises Harz,  Friedrich-Ebert-Straße 42 in 38820 Halberstadt oder per E-Mail an jugendschoeffenwahl2018@kreis-hz.de richten.

Die Bewerbung muss folgende Angaben beinhalten:

Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnanschrift, Beruf, derzeitige Tätigkeit, Telefonnummer und frühere Schöffentätigkeiten. Ansprechpartner im Landkreis Harz ist Frank Weis (Telefon 03941/59 70 21 56).

Weitere Informationen und ein Formular zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für Jugendschöffen finden Sie unter www.kreis-hz.de beziehungsweise finden Sie hier.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück