Corona Aktuelles

Coronavirus: Aktueller Stand vom 12. April 2021

44 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz


Mit Stand 12. April 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 44 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden.

Dies betrifft eine Person aus Ballenstedt, fünf Personen aus Blankenburg, sechs Personen aus Halberstadt, eine Person aus Harzgerode, eine Person aus Ilsenburg, acht Personen aus der Gemeinde Nordharz, zwei Personen aus der Stadt Oberharz am Brocken, 15 Personen aus Osterwieck und fünf Personen aus Wernigerode.

Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 6 715 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell gibt es 828 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (359) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 168,30 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Aktuell befinden sich 1 395 Personen in Quarantäne.

Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere Todesfälle gemeldet worden. Eine Frau und zwei Männer im Alter von 74 und 85 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 231.

 

Modellprojekte – 47 Cafés und Gaststätten hatten am Wochenende für Außengastronomie geöffnet

Insgesamt 47 Gastronomen hatten nach Informationen der Kommunen am Wochenende im Rahmen der Modellprojekte geöffnet. Das waren in 13 in Blankenburg, einer in Falkenstein/Harz, einer in Ilsenburg, vier in Oberharz am Brocken, sieben in der Welterbestadt Quedlinburg, sechs in Thale und 15 in Wernigerode. Grundsätzlich gab es positive Rückmeldungen aus den Kommunen. Von Gastronomen wurde aber auch von erwarteten Anlaufschwierigkeiten berichtet. Diese bezogen sich auf die Nutzung von Apps zur Kontaktnachverfolgung, hier mussten dann ersatzweise zusätzliche Anwesenheitsnachweise geführt werden. Der Landkreis ist dazu im Gespräch mit den beteiligten Partnern, um hier kurzfristig Lösungen zu finden. 

 

Tests in Schulen, Testzentren und Apotheken

Die Lieferung der Schnelltests vom Land für die Schulen und Kitas ist für morgen angekündigt. Die Tests sollen dann am Mittwoch von den Schulen abgeholt werden können.

Zu möglichen Effekten der seit heute bestehenden Testpflicht an Schulen für das Infektionsgeschehen liegen der Kreisverwaltung beziehungsweise dem Gesundheitsamt noch keine Erkenntnisse vor.

In den Testzentren und Apotheken sind in der vergangenen Woche insgesamt 4 676 Menschen getestet worden. Von den Tests waren lediglich 30 positiv. Von den  4 676 Menschen kamen 289 nicht aus dem Landkreis Harz. Hier gab es zwei positive Testergebnisse.

 

© Julia Heinrich E-Mail

Zurück