Sie befinden sich hier: Startseite » Landkreis » Der Landkreis Harz » Städte und Gemeinden
BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Bürgerservice

Einheitsgemeinde Stadt Blankenburg (Harz)

Wappen Stadt Blankenburg (Harz)

Harzstraße 3
38889 Blankenburg (Harz)
Telefon 03944/94 30
Fax 03944/94 34 44

E-Mail: kontakt@blankenburg.de
Internet: www.blankenburg.de

Ortschaften: Börnecke, Cattenstedt, Derenburg, Heimburg, Hüttenrode, Timmenrode und Wienrode


Heilbad mit historischer Faszination

Die Stadt Blankenburg (Harz) mit ihren Ortsteilen präsentiert sich ihren Besuchern als romantische Kleinstadt mit vielfältigen Erlebnismöglichkeiten für die ganze Familie. Wer im Urlaub gern aktive Erholung mit vielseitigen kulturellen Angeboten verbindet, sich für historisch Bewegendes interessiert oder einfach nur ausspannen und die wunderschöne Natur genießen möchte, ist in der 19 755 Einwohner zählenden Stadt, die angeschmiegt an die sanften Gebirgshänge des Nordharzes liegt, bestens aufgehoben.

Blankenburg (Harz) ist in der Raumordnung und Landesplanung gemäß zentralörtlicher Gliederung als Grundzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums eingestuft. Die Stadt ist weiterhin ein Vorrangstandort für Industrie und Gewerbe von regionaler Bedeutung.

Für industrielle und gewerbliche Ansiedlungen stehen fünf größere Gewerbegebiete sowie Revitalisierungsflächen (Bereich der ehemaligen Harzer Werke) bereit. Größte Unternehmen vor Ort: Umwelttechnik & Wasserbau GmbH, die STRATIE Straßen- und Tiefbaugesellschaft mbH, Harzer Werke Motorentechnik GmbH, Deutsche Bahn AG sowie auch die Glasmanufaktur Harzkristall Derenburg. Derzeit sind noch 35,5 ha von 125 ha erschlossene Industrie- und Gewerbeflächen für weitere Unternehmensansiedlungen im Bereich der Kernstadt verfügbar, weitere Gewerbeflächen können begrenzt in den Ortsteilen Derenburg und Timmenrode angeboten werden.

Nördlich des Stadtgebietes befindet sich mit der „Harzkaserne“ der einzige Bundeswehrstandort im Landkreis Harz, der einer der wenigen Sanitätsdienststützpunkte überhaupt in Deutschland ist.

Konsequent verfolgt die Stadt Blankenburg (Harz) die endgültige Erreichung des Heilbadstatus. Auf Grundlage der erarbeiteten Machbarkeitsstudie soll die künftige kurörtliche Nutzung im verträglichen Miteinander zur wirtschaftlichen Entwicklung vorbereitet werden. In diesem Zusammenhang sind als wichtige medizinische Einrichtungen die Teufelsbad Fachklinik GmbH (Rehabilitationseinrichtung), das Gesundheitszentrum und weitere verschiedene ambulante Versorgungsstationen mit entsprechenden Fachärzten von Bedeutung.

Für die allgemeine medizinische Versorgung ist der Standort der Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH mit seiner Spezialisierung auf Geriatrie und Psychiatrie hervorzuheben. Das Harzklinikum ist außerdem ein wichtiger Arbeitgeber der Region.

Mit der Fertigstellung der A36 (Autobahnverbindung A395, A7 und A14) ist die Stadt an das bundesweite Autobahnnetz mit zwei direkten Anbindungen beziehungsweise Auffahrten optimal angeschlossen. Durch die Bundesstraßen B6, B27 und B81 ist Blankenburg (Harz) auch sehr gut in das übergeordnete Straßennetz integriert. Durch eine geplante Ortsumgehung der B81 mit Untertunnelung der Teufelsmauer und Anbindung an die A36 (ehemals B6n) wird eine weitere Verbesserung des Verkehrsflusses erwartet.

Blankenburg (Harz) ist ebenfalls an das überregionale Schienennetz angebunden und bietet zugleich als ÖPNV-Verknüpfungspunkt gute Umstiegs- und Anschlussmöglichkeiten von Bus und Bahn.
Die Entfernung zu den internationalen Flughäfen Leipzig und Hannover beträgt circa 120 km.

Die Stadt Blankenburg (Harz) ist infrastrukturell gut ausgestattet. Soziale, Schul- und Sport- sowie medizinische Einrichtungen können ausreichend vorgehalten werden.

Das Einkaufszentrum im nördlichen Stadtgebiet von Blankenburg (Harz) dient zur überörtlichen Versorgung der Stadt und Region (mehrere Lebensmittel-, ein Bau- sowie weitere Drogerie-, Möbel- und Bekleidungsmärkte mit insgesamt einer Verkaufsraumfläche von circa 24 500 m²). Weitere Verbrauchermärkte zur Nahversorgung gibt es im Stadtgebiet und in den Ortsteilen.

Die Stadt Blankenburg (Harz) verfügt insgesamt über 13 Kindertagesstätten sowie 8 Schulen (4 Grund-, 2 Sekundarschulen, eine Förderschule und ein Gymnasium). Weiterhin befinden sich in der Stadt das Aus- und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt, die Einrichtung der Akademie Überlingen (die über den Landkreis hinaus eine Fortbildung für benachteiligte Jugendliche vorhält), das national und international bekannte Musikinstitut für Aufführungspraxis im Kloster Michaelstein. Weitere private und sonstige Bildungs- und Fortbildungsträger sind hier ansässig.

Vielfältige Vereins- und Sporteinrichtungen, wie zum Beispiel der Sportplatz des Sportforums mit seiner Mondeo-Bahn, der für überregionale Wettkämpfe (Fußball-, Leichtathletik- und Rollstuhlmeisterschaften) bereits bekannt ist, das biologische Freibad im Zentrum der Stadt sowie das Freibad in Derenburg, der Kletterwald am Heidelberg und weitere Sportstätten in den Ortsteilen ergänzen das umfangreiche Freizeitangebot. Besonders stolz sind die Blankenburger auf ihr biologisches Freibad, das aus eigener Kraft der Vereine und mit viel Unterstützung der Betriebe, der Bevölkerung und der Stadt gebaut wurde.

Das soziokulturelle Zentrum Georgenhof bietet allen Bevölkerungsgruppen, unabhängig von ihrer Herkunft und Weltanschauung, ein vielseitiges Freizeitangebot sowie umfassende Beratungsmöglichkeiten für die gesamte Region.

Ganzjährig können sich sowohl die Einwohner der Stadt Blankenburg (Harz) und ihrer Ortsteile als auch ihre Gäste an zahlreichen kulturellen Höhepunkten und touristischen Sehenswürdigkeiten erfreuen. Die Stadt, die aufgrund ihrer Verkehrsanbindung sowohl mit dem Auto als auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen ist, bietet sich als zentral gelegener Ausgangspunkt an, um von hier aus die ganze Region zu entdecken. Viele wichtige und interessante Ziele des Ostharzes liegen in einem Radius von höchstens 15 km von Blankenburg (Harz) entfernt und bieten sich damit auch als Wanderziele an.

Im Ortsteil Derenburg lädt die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Glasmanufaktur Harzkristall nicht nur zum Schauen und Kaufen, sondern manchmal auch zum Selbstprobieren ein. Hier wird noch direkt am heißen Schmelzofen nach alter Handwerkskunst traditionell Glas hergestellt und veredelt. Auch die historische Altstadt des Ortsteiles bietet so manch überraschenden Einblick.

Das Rathaus, die Bergkirche und das Villenviertel sind in Blankenburg (Harz) viel besuchte Sehenswürdigkeiten. Wanderer schwärmen jedoch auch von der herrlichen Umgebung und solch bekannten Wanderzielen wie der Wilhelm-Raabe-Warte, dem Ziegenkopf, den Sandsteinhöhlen, dem Goldbachtal und dem Mönchemühlenteich, der Altenburg bei Heimburg, dem Blauen See bei Hüttenrode oder der Teufelsmauer mit dem Hamburger Wappen bei Timmenrode.

Nachdem die Eigentumsverhältnisse des Großen Schlosses geklärt wurden, setzt sich der Verein zur Rettung des Großen Schlosses seit 2008 mit viel Enthusiasmus und großen Anstrengungen für den Erhalt und die schwerpunktmäßige Sanierung des Gebäudes ein. Ebenfalls umfassend saniert und umgebaut wird gegenwärtig das Kleine Schloss. Dabei wird unter anderem ein neuer zentraler Eingang für die Gärten geschaffen und die Räumlichkeiten für das Museum werden optimiert. Für diese und weitere Maßnahmen der Stadtentwicklung stehen verschiedene Förderprogramme zur Verfügung wie zum Beispiel Städtebaulicher Denkmalschutz, Stadtumbau Ost und Soziale Stadt.

Zu den überregional bedeutendsten touristischen Zielen zählt auch das Kloster Michaelstein mit seinem Musikinstrumentemuseum und seinem mittelalterlichen Kräuter- und Gemüsegarten. Das Kloster bietet ganzjährig Veranstaltungen und ist ein beliebtes Ausflugsziel an der Straße der Romanik. Ein Höhepunkt ist das jährlich stattfindende Klosterfest.

Weit über die Grenzen der Stadt und des Landkreises hinaus bekannt sind aber auch die historischen Feste auf dem Regenstein, wie das Wikingerfest zu Ostern oder die Ritterspiele im Juli, die Historischen Wochenenden der Eisenbahn (Ende Mai) und der Parks und Gärten (August) oder die Walpurgisfeiern am Vorabend des 1. Mai, der Hüttenröder Grasedanz am ersten August-Wochenende und das Volleyballturnier im OT Hüttenrode. Traditionell finden von Mai bis September in allen Ortsteilen und in Blankenburg (Harz) selbst Schützenfeste statt und zum Jahresabschluss lädt der Sternthaler Weihnachtsmarkt in Blankenburg (Harz) Einheimische und Gäste zum gemütlichen Beisammensein ein.

Ein vorhandenes Rad- und Wanderwegenetz (mit überregionalen Routen, wie der Europaradweg R1, der Holtemme- und der Aller-Harz-Radweg, der Wanderweg E 11, Straße der Romanik und weitere) sowie thematische Wanderwege mit diversen angebundenen Erholungs- und Ausflugseinrichtungen bieten ein umfassendes Tourismusangebot. Ein Mountainbikenetz im Harz mit einer Route nach Blankenburg (Harz) ist derzeit in Planung.

Zurück