BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr

Hugo von St. Victor

Hugo von St. Victor wurde wahrscheinlich 1096/97 als Sohn des Grafengeschlechtes auf der Burg Blankenburg geboren. Über seine Herkunft wird viel spekuliert, es scheint jedoch so, dass er aus fränkischem Geschlecht stammt. Seine Erziehung und Ausbildung genoss er im Kloster Hamersleben bei Halberstadt. Im Jahre 1115 veranlasste sein Onkel Bischof Reinhard von Halberstadt (1106-23) die Übersiedlung seines Neffen an die Klosterschule von St. Viktor in Paris. Dort entwickelte sich Hugo von St. Victor zu einem bedeutenden Dogmatiker. Sein Werk „Didascalion“ wird von Grabmann, einem katholischen Theologen, auch als die bedeutendste Wissenschaftslehre der Frühscholastik bezeichnet. Bereits 1141 verstarb Hugo von St. Victor in Paris und sah somit den Harz als seine Heimat nie wieder.

 

Zurück