Sie befinden sich hier: Startseite » Landkreis
Corona Aktuelles

Gesundheitsamt vergibt keine Impftermine

Aufgrund erneut zunehmender Anrufe im Gesundheitsamt weist die Kreisverwaltung darauf hin, dass Termine für die Impfungen derzeit nur über die beiden vorgesehenen Systeme vergeben werden. Das Gesundheitsamt kann keine Termine vergeben und bittet dringend, von entsprechenden Anfragen abzusehen. Die Arbeit des Gesundheitsamtes wird durch die Anfragen enorm behindert.

Impftermine sind aktuell grundsätzlich nur über den Impfterminservice online zu erhalten oder über die entsprechende Telefonhotline 116 117. Andere Möglichkeiten bestehen für den Landkreis Harz im Moment nicht.

Allerdings können im Moment überhaupt keine Termine vergeben werden, weil der Landkreis im Rahmen der vom Bund vorgegebenen Priorisierung erst einmal in Heimen wohnende Menschen und die Beschäftigten dort sowie medizinisches Personal in entsprechenden Gesundheitseinrichtungen impft. Dies ist im Landkreis Harz wegen der begrenzten Impfstoffverfügbarkeit noch nicht abgeschlossen und wird voraussichtlich auch noch bis Mitte Februar andauern. In den Pflegeheimen des Landkreises wohnen beinahe 4 500 Menschen und knapp 3 000 Menschen sind dort beschäftigt.

Die Kollegen in den mobilen Impfteams und im Impfzentrum stehen bereit, alles zu verimpfen, was zur Verfügung steht. Momentan reicht die Menge der verfügbaren Impfdosen jedoch einfach nicht aus, um Termine im Impfzentrum anbieten zu können. Die in dieser Woche gelieferten Impfdosen reichen für knapp 600 Personen und damit nur bis zum Wochenende. Weitere Erstimpfungen können ab der kommenden Woche nicht mehr vorgenommen werden.

Voraussichtlich ab Mitte Februar werden sich zunächst nur Bürgerinnen und Bürger ab dem 80. Lebensjahr, die nicht in einem Alten- oder Pflegeheim leben, anmelden können. Wenn hierfür Termine möglich sind, wird dies über die Medien bekannt gegeben.

Die Zahl der zur Verfügung stehenden Impftermine hängt auch weiterhin von der Menge der dem Landkreis Harz zur Verfügung gestellten Impfstoffdosen ab. Der Umfang der nächsten Lieferungen ist noch nicht bekannt.

 

© Julia Heinrich E-Mail

Zurück