Stolberg-Wernigerode, Otto, Fürst zu

Fürst Otto von Stolberg-Wernigerode wurde am 30.Oktober 1837 in Gedern(Hessen) geboren. Besuchte das Gymnasium in Duisburg und studierte dann in Göttingen und Heidelberg Jura und Verwaltungswissenschaften. 1863 heiratet er Anna Reuß und bekam 4 Söhne und 2 Töchter. Mit 30 Jahren übernimmt er auf Empfehlung von Bismarck das Amt des ersten Oberpräsidenten der Provinz Hannover bis 1873. Er wird 1871 in den deutschen Reichstag gewählt und wird 1872 Präsident der Ersten Kammer des Preußischen Landtages. Im März 1876, wieder auf Geheiß des Reichskanzlers, wird er Botschafter des Deutschen Reiches in Wien und am 01.Juni 1878 in die Ämter des stellvertretenden Reichskanzlers und Vizepräsident berufen. Legte auf Grund von Meinungsverschiedenheiten am 20. Juni 1881 das Amt des Vizepräsidenten nieder. Er blieb aber Oberkämmerer und Stellvertretender Minister des Hauses Preußens. 1890 erhielt er den Fürstentitel. Er starb am 19. November 1896 in Wernigerode.

 

© Matthias Meissner E-Mail

Zurück