BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Presseinfos

Erneut mobile Beratung für ausländische Fachkräfte in Halberstadt

Nach dem Erfolg der ersten mobilen Beratung von ausländischen Fachkräften wird das Landesnetzwerk „Integration durch Qualifizierung (Netzwerk IQ)“ am 30. November um 10 Uhr erneut in der Kreisvolkshochschule Halberstadt, Theaterstraße 6, eine Beratung vor Ort anbieten.

Das „Netzwerk IQ“ hat sich das Ziel gesetzt, die Wege zu den Beratungsstellen für Hilfesuchende zu verkürzen. Erstmals hatte deshalb am 10. August in Halberstadt die mobile Beratungsstelle des Netzwerkes in enger Zusammenarbeit mit dem Integrationsnetzwerk Harz einen Beratungstag in der Harzer Kreisstadt organisiert. Sieben Interessenten haben sich dabei umfassend informieren und beraten lassen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen Fragen zur Anerkennung von im Ausland erworbener Berufsqualifikationen sowie Möglichkeiten zum Berufseinstieg und zu beruflichen Qualifikationen in Deutschland, aber auch Probleme der gesundheitlichen und sozialen Betreuung.

Die IQ-Beratungsstellen, die in Halle und Magdeburg ihren Sitz haben, wollen durch ihre Arbeit die Arbeitsmarktchancen von erwachsenen Migranten in Deutschland verbessern und entsprechende Angebote koordinieren. Sie bieten unter anderem Anerkennungsberatungen, in denen Fragen und Probleme erörtert und Hilfestellungen bei deren Lösung angeboten werden.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden und die Beratungszeiten effektiv ausnutzen zu können, sollten sich Interessenten bei Julia Hansch (Telefon: 0391/40 80 51 3; E-Mail: julia.hansch@caritas-magdeburg.de) voranmelden und einen Termin abstimmen.

Zurück