Presseinfos

Unterstützung für Umweltprojekte an Schulen

Erfolgreiches Azubi-Projekt von HalberstadtWerken und Kreisverwaltung:

Es gibt viele Wege, sich für Klimaschutz einzusetzen – einen neuen haben Auszubildende der Halberstadtwerke und des Landkreises Harz mit ihrem ersten gemeinsamen Klimaschutzprojekt beschritten, das Mitte August seinen erfolgreichen Abschluss fand.

Seit über einem Jahr hatten sich je sechs Azubis des Energiedienstleisters und der Verwaltung neben ihrer Ausbildung freiwillig mit den Themen Energie- und  Umweltmanagement sowie Nachhaltigkeit auseinander und ein gemeinsames Projekt für ihre Teilnahme am deutschen Aktionstag für Nachhaltigkeit entwickelt. Am 2. Juni präsentierten sie sich mit vielen guten Ideen und einem bunten Mitmach-Angebot auf dem Halberstädter Fischmarkt. Viele Besucher waren von den unkoventionellen Anregungen und Vorschlägen – wie zum Beispiel einem „Verschenketisch“ unter dem Motto „Weitergeben statt Wegwerfen“ oder den aus alten Waschmittelflaschen gefertigten Sparschweinen – begeistert. Mit den Erlösen des Aktionstages können nun zwei Umweltprojekte an Schulen im Landkreis unterstützt werden.

So erhält die Grundschule „Miriam Lundner“ eine Spende in Höhe von 500 Euro als Beitrag zum Erwerb eines Klassensatzes an Solarbaukästen. Die gleiche Summe kann die Berufsbildende Schule Halberstadt als Unterstützung zur Weiterentwicklung der Schulimkerei in Empfang nehmen.

Die Schulleiter beider Schulen freuten sich über die originellen Sparschweine mit einem entsprechenden Wertscheck, die ihnen im Rahmen der Abschlussveranstaltung von den Azubis überreicht wurden.

Auch Landrat Martin Skiebe und der Geschäftsführer der Halberstadtwerke, Dr. Rainer Gerloff, nutzten die gemeinsame Abschlussveranstaltung, um ihren Auszubildenden für das absolut gelungene Projekt und für ihr Engagement herzlich zu danken.

 

© Manuel Slawig E-Mail

Zurück