Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter Weg-Kranzniederlegung zum Holocaust-Gedenktag

Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter Weg-Kranzniederlegung zum Holocaust-Gedenktag

In Erinnerung an die Befreiung  des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau am 27.01.1945 proklamierte Bundespräsident Roman Herzog 1996 den 27. Januar zum nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Der Landkreis Harz und die Stadt Wernigerode begehen traditionell diesen Tag würdig mit einer gemeinsamen Gedenkstunde in der Mahn- und Gedenkstätte Veckenstedter Weg. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung pandemiebedingt im kleinen Rahmen durchgeführt. Landrat Thomas Balcerowski und Oberbürgermeister Peter Gaffert legten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreistages Dr. Michael Haase und Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht Kränze zur Erinnerung nieder.

„Es ist uns ein tiefes Bedürfnis, auch unter diesen schwierigen Bedingungen an alle Jene zu erinnern, die von dem totalitären Regime der Nationalsozialisten aus religiösen, politischen oder ethnischen Gründen verfolgt, gequält und millionenfach ermordet wurden“, unterstrich Landrat Thomas Balcerowski in einer kurzen Ansprache die Bedeutung, in der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus nicht nachzulassen und das Bewusstsein um die Geschehnisse weiter aufrecht zu erhalten.

Der Holocaust hat in der deutschen Geschichte eine furchtbare Entwicklung gezeigt, die unsere Wahrnehmung von menschlichem Zusammenlebens zutiefst irritiert. „Die damaligen Geschehnisse lassen sich nicht rückgängig machen oder gar auslöschen. Daher tragen wir eine besondere Verantwortung dafür, dass wir in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens Fremdenfeindlichkeit und Rassismus entgegentreten müssen – um den Anfängen zu wehren“, so der Landrat.

Um die Erinnerung an die Ereignisse dieser Zeit in der gesellschaftlichen Wahrnehmung und auch für die nachfolgenden Generationen wachzuhalten, hat sich der Landkreis zu dieser Gedenkstätte und seiner wichtigen Arbeit bekannt.

 

© Julia Heinrich E-Mail

Zurück