Soziale Arbeit Migration und Sprachmittlung

Haben Sie Fragen?
So erreichen Sie uns:
 
Bereich Übergangswohnen:
Telefon: 03941/ 59 70 45 63 
Mobil: 0175/ 58 34 67 4   
 
 
Bereich Sprachmittlung:    
Telefon: 03941/ 59 70 45 61 
Mobil: 0160/ 90 63 09 43  
 
 
Das machen wir:
 

Die Mitarbeiter unterstützen und beraten Migranten in den Übergangswohnungen sowie nichtbleiberechtigte Personen, welche in Wohnungen leben, die vom Landkreis Harz angemietet werden.

Die Unterstützung erfolgt beispielsweise in Form von:

  • Alltagsbegleitung im gesellschaftlichen Leben, Orientierungshilfe innerhalb der öffentlichen und territorialen Strukturen und durch die Förderung der lebenspraktischen Kompetenzen
  • Wissensvermittlung im sozialrechtlichen Bereich und Motivation zur Selbsthilfe
  • Hilfestellung bei der Beantragung von Leistungen und beim Ausfüllen von Formularen
  • Unterstützung bei der eigenen Wohnungssuche
  • Unterstützung bei der sprachlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Integration
  • Beratung und Begleitung zur schnellen Eingliederung in das Berufsleben
  • Beratung bei Familienzusammenführungen
  • Initiierung und Organisation von Integrationsmaßnahmen (zum Beispiel Projekte)
  • Interdisziplinäre Fallberatung
 

Das ist unser Ziel:
  • Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund fördern
  • Integration in die Zivilgesellschaft
  • Kultursensibilisierung
  • Förderung einer Willkommenskultur
  • Interkulturelle Öffnung

 

Das sind die Rechtsgrundlagen für das Fach-Team:

  • AufnG – Aufnahmegesetz; hier: Gesonderte Beratung und Betreuung gemäß § 2 Absatz 4 AufnG
  • AufnGAVO – Aufnahmegesetzesausführungsverordnung
 

Hier können Sie uns besuchen:
 
GGZ Gründer- und Gewerbezentrum Halberstadt
Raum E 7
Otto-Spielmann-Str. 2
38820 Halberstadt

Hier können Sie Ihre Briefe hinschicken:
 
Landkreis Harz
Sozialamt
Integration und Inklusion
Postfach 1542
38805 Halberstadt

 

So kommen Sie mit dem Auto zu uns:

Fahren Sie über die B81 oder B79 in Richtung Halberstadt bis zur Friedrich-Ebert-Straße 42.
Biegen Sie dann in die Otto-Spielmann-Straße ein.
Der Kundenparkplatz mit einem behindertengerechten Stellplatz ist im Innenhof vor dem Gebäude.


So kommen Sie mit der Straßenbahn zu uns:

Vom Hauptbahnhof fahren Sie mit der Linie 2 bis zur Haltestelle "Landratsamt".
Die Haltestelle ist nicht barrierefrei.
Die Straßenbahn hält auf der Straßenmitte.
Bitte achten Sie beim Einsteigen und Aussteigen auf den fahrenden Verkehr.

Zu beiden Seiten der Haltestellen befinden sich an den Straßenkreuzungen Fußgängerübergänge mit Ampelanzeige.
Die Bordsteinkanten an den Übergängen sind abgesenkt.


So barrierefrei ist unser Büro:

Das Haus ist ebenerdig vom Parkplatz zu erreichen.
Das Büro ist im Erdgeschoss.

Die Eingangstür öffnet sich nicht automatisch.
Um Hilfe beim Öffnen der Tür zu erhalten, können Sie eine Gegensprechanlage benutzen.

Das Haus hat im Erdgeschoss eine behindertengerechte Toilette.

© Sophia Schubert E-Mail

Hier finden Sie Integrationsangebote, Begegnungstreffen, Kurse