BCKategorie 08.09.2016 09:53:24 Uhr | Landkreis | Umwelt

Altlastenkataster

Das sog. Altlastenkataster ist eine EDV-gestützte Sammlung personenbezogener und nicht personenbezogener Daten über schädliche Bodenveränderungen, Verdachtsflächen, Altlasten und altlastverdächtige Flächen. Es beinhaltet Informationen über die Art der früheren und aktuellen Nutzung eines Grundstücks, über Ergebnisse bereits vorliegender Untersuchungen sowie eine genaue Lagebeschreibung mit den dazugehörigen Karten.

Die im Kataster enthaltenen Daten unterliegen, soweit sie personenbezogen sind, dem Datenschutz.

Auskunft aus dem Altlastenkataster
Grundstückseigentümern sowie sonstigen berechtigten Personen/Institutionen werden Auskünfte erteilt, ob die jeweiligen Grundstücke im Altlastenkataster als altlastverdächtige Fläche usw. erfasst sind und ob ggf. weitergehende Informationen vorliegen.

Für die Bearbeitung eines Antrags auf Auskunft aus dem Altlastenkataster werden je nach Sachlage verschiedene Unterlagen (z. B. ein Lageplan, eine genaue Grundstücksbezeichnung mit Angaben zur Gemarkung, Flur, Flurstück) benötigt. 

Bei der Auskunftserteilung werden alle Daten weitergegeben, die zu dem jeweiligen Grundstück im Altlastenkataster erfasst sind. Dies können Informationen zur historischen Entwicklung des Grundstücks, über den Bodenaufbau, zu nachgewiesenen Bodenbelastungen und auch Angaben über evtl. durchgeführte Sanierungen sein. Der Informationsstand zu den einzelnen Flächen ist allerdings sehr unterschiedlich und kann von dem einfachen Hinweis auf einen ehemaligen Betrieb bis hin zu einer umfangreichen Gefährdungsabschätzung und Sanierung reichen.

Schriftliche Auskünfte aus dem Altlastenkataster sind gebührenpflichtig und richten sich nach dem entstandenen Zeitaufwand.

Kontakt

Landkreis Harz
Umweltamt
Abt. Untere Abfallbehörde
F.-Ebert-Straße 42
38820 Halberstadt
Tel. 03941 5970-5765, 5781
Fax 03941 5970-5767
E-Mail: umweltamt@kreis-hz.de

Zurück