Sicherungsarbeiten im Hagentalstollen bei Gernrode

Ab dem 1. März 2021 finden im Hagentalstollen bei Gernrode im Auftrag des Landesforstbetriebes Sachsen-Anhalt für einen Zeitraum von circa zwei bis vier Wochen Arbeiten zur Entsorgung des im Stollen abgesetzten Eisenhydroxidschlammes statt.

Damit die Entsorgung gefahrlos für die Umwelt durchgeführt werden kann, werden verschiedene Sicherungsmaßnahmen ergriffen. So wird der Wasserspiegel des Mensingteiches abgesenkt, um mehr Rückhaltevolumen zu schaffen. Zudem wird am Stollenmundloch ein Havarie-Becken genutzt, um Schlammaustritte im Notfall kontrollieren zu können. Die Arbeiten werden ständig kontrolliert.

Durch die Entsorgungsarbeiten kann es durch Aufwirbelungen dennoch zu einer geringfügigen Rotfärbung des Hagentalbachs in der Ortslage Gernrode kommen. Es besteht hierbei jedoch keine Gefahr für die Umwelt.

 

© Julia Heinrich E-Mail

Zurück